Djilolo-Myhra

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Djilolo-Myhra war ein Alfurenmädchen von der Insel Djilolo. Über Jahrhunderte war es bei den Bewohnern der Molukken Brauch, den Inselnamen vor den Taufnamen zu stellen. Ihr Taufname war folglich Myhra. (PR-TB 70)

Anmerkung: In PR-TB 62 heißt es durchgängig Myrha und Djilolo-Myrha.

Sie war die jüngere Schwester von Djilolo-Jedea, die wie eine Mutter für sie sorgte. (PR-TB 70)

PR-TB-070.jpg
Planetenroman 70
© Pabel-Moewig Verlag KG

Geschichte

Gegen Ende des Jahres 2416 verbrachte der junge Michael Rhodan zusammen mit seinem Patenonkel Reginald Bull seine Ferien auf der Molukkeninsel Morotai. Jedea war während dieser Zeit die Haushälterin für den Ferienbungalow. Sie und ihre Schwester Myhra wohnten in demselben Haus und begleiteten die Gäste auf verschiedenen Exkursionen. Myhra und Michael schlossen schnell Freundschaft. Michael war vor allem deshalb von ihr angetan, weil sie ihn wie jeden anderen behandelte – zu diesem Zeitpunkt wusste sie aber auch noch nicht, wer er war. Sie tauchten gemeinsam ohne Sauerstoffgerät, fingen Krebse und paddelten mit Auslegerbooten. Sie beobachteten einen Vulkanausbruch auf der Insel Ternate und bekamen von Bull sogar das Einverständnis, die Nacht dort zu verbringen. (PR-TB 70)

Am nächsten Tag, auf dem Rückweg nach Morotai, entwischten die beiden Kinder in der Nähe von Djilolo Michaels Leibwache, indem sie überraschend in das Meer sprangen und unter der Wasseroberfläche tauchten, bis sie in einer verborgenen Grotte wieder auftauchten. Dort wollte Myhra ihn in ein Geheimnis einweihen. Ein enger und dunkler Spalt führte zu einem kleinen Felsabsatz in einer anderen, weitaus größeren Höhle, an deren Wänden Reihen von Schrumpfköpfen hingen. Sie wurden Zeugen, wie eine kleine, vermummte Gestalt ein altes und primitives Robotermodell angriff und köpfte, und erhaschten gerade noch einen Blick auf einen tätowierten Polynesier, der merkwürdig vornehm gekleidet war, bevor sie erschreckt flohen. Auf dem Rückweg durch die Grotte tauchte Michael mit zu wenig Luft, und Myhra rettete ihm das Leben. (PR-TB 70)

Das Schreckerlebnis war bald vergessen, die Ferien gingen weiter. Myhra machte Michael mit ihrem taubstummen Freund Buru-Slim bekannt. Michael hatte ihr inzwischen gebeichtet, dass er Perry Rhodans Sohn war. Da er befürchtete, sie würde sich nun von ihm abwenden, beschloss er Myhra und Slim auf eine Weltraumreise mitzunehmen. Die Gelegenheit dazu ergab sich bereits ein paar Tage später, als die Ezialistin Dr. Wilma Sarlaya mit Reginald Bull sprach und vorschlug, Michael auf dem Flug der Ex-EZI 1 nach Umtar mitzunehmen, wo er seine Eltern treffen könnte. Doch am Abend drang der Koppensneller Ceram-Ed – der tätowierte Polynesier, den sie auf Djilolo beobachtet hatten – in den Ferienbungalow ein und versuchte einen Anschlag auf die Kinder. Der Anschlag misslang, die Kinder entwischten in dem Tumult, und Ceram-Ed musste flüchten; aber die Koppensnellers konnten Myhra aufgreifen und durch ihren Mordandroiden ersetzen. Michael ahnte nichts von der Gefahr, als er sich mit der falschen Myhra heimlich an Bord der Ex-EZI 1 schlich. (PR-TB 70)

Kurz darauf wurde Buru-Slim von USO-Agenten aufgespürt und konnte Reginald Bull, Allan D. Mercant und Kitai Ishibashi wertvolle Hinweise über das Versteck der Verbrecher liefern. Bei dem Unternehmen Koppensnellers wurde die Höhle gestürmt und Myhra befreit. (PR-TB 70)

Einige Zeit später erhielt Myhra einen Hyperkom-Brief von Michael. Er hatte sein Abenteuer mit dem Mordandroiden und an Bord des Generationsschiffs der Nonontol heil überstanden und lud sie und ihre Schwester Jedea ein, die Ferien auf Umtar fortzusetzen. (PR-TB 70)

Djilolo-Myhra besuchte Michael im August 2420 auf der Party zu seinem fünfzehnten Geburtstag in Perry Rhodans Wochenendbungalow am Goshun-Salzsee. Dabei musste Michael feststellen, dass seit ihren gemeinsam verbrachten Ferien auf den Molukken und auf dem Planeten Umtar viel Zeit vergangen war. Ihrer beider Interessen hatten sich gewandelt und sie konnten nicht mehr zu ihrer alten Vertrautheit zurückfinden. (PR-TB 62)

Jahre später, im Frühjahr des Jahres 2423, erhielten Michael Rhodan und Buru-Slim noch einmal Nachricht von Djilolo-Myhra. Sie schrieb, dass sie heiraten würde. (PR-TB 80, S. 35)

Quellen

PR-TB 62, PR-TB 70, PR-TB 80