Explosiver Temporalabfall

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Unter explosivem Temporalabfall verstehen die Terraner den Schockzustand, der im Zusammenhang mit einer bestimmten Art von Zeitreisen entstehen kann.

Ursachen und Symptome

Der explosive Temporalabfall wird durch eine Zeitversetzung hervorgerufen, die gleichzeitig eine örtliche Versetzung ist (einen Raum-Zeit-Transport also). Zusätzlich muss es sich bei dem Transport um einen Teleportation-ähnlichen Vorgang entlang eines höherdimensionierten Peilstrahls handeln. Der auf diese Art und Weise zeitversetzte Mensch reagiert bei solchen Vorgängen unter Umständen mit leichtem Schock, allgemeiner Verwirrung, temporärer Amnesie sowie starken Kopfschmerzen, die immer dann auftreten, wenn der Patient versucht, sich an die Ursache der Zeitreise zu erinnern. Wird versucht, dem Patienten zu schnell dieses Wissen zu vermitteln, kann es zu einer tödlichen Entladung der Gehirnzellen kommen.

Geschichte

Der Temporalabfall wurde erstmals beschrieben, als im Jahr 3444 die IPC-Agenten Vurlason Garfield und Telem Poswik Burian von Tengri Lethos achtzig Jahre in die Vergangenheit geschickt wurden.

Quelle

PR-TB 119 (S. 24)