Föderation Normon

Aus Perrypedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Die Föderation Normon - früher auch Galaktische Föderation Normon genannt - ist das Nachfolgereich des Imperiums Dabrifa.

Übersicht

Die Föderation Normon ist ein demokratischer Staatenbund. Die Hauptstadt Dabrifala befindet sich auf Nosmo im Normon-System.

Im 14. Jahrhundert NGZ besteht sie aus insgesamt 777 Sonnensystemen mit 833 Planeten in einem Raumgebiet von 2500 Lichtjahren Durchmesser.

Bekannte Mitglieder der Förderation Normon

Geschichte

35. Jahrhundert

Am Donnerstag, dem 17. Juli 3434 fegte die Toleranzrevolution über Nosmo und die anderen Welten des Imperiums Dabrifa hinweg. Imperator Shalmon Kirte Dabrifa wurde für abgesetzt erklärt und starb an Bord seines Flaggschiffes DOMALO bei einem gescheiterten Angriff auf das Solsystem. Kurz darauf entstand formell der zunächst Galaktische Föderation Normon genannte Sternenbund. Die Galaktische Föderation Normon umfasste zu diesem Zeitpunkt über 600 Sonnensysteme.

Die führenden Köpfe der Demokratiebestrebung, die sich selbst Toleranzrat nannten, entstammten den Reihen der Widerstandsorganisation Khonan-Tap, die Dabrifas Sturz zum Ziel hatte. Geführt wurde der Toleranzrat von Professor Omarin Ligzuta, auch die weiteren Mitglieder gehörten der Bildungsschicht von Nosmo an. Das Ziel der Umsturzbewegung war die Durchführung freier Wahlen und die Aussöhnung mit dem Solaren Imperium.

Angestrebt wurde ferner eine Art Dominion, in dem Nosmo und seine weiteren Welten zwar autark verwaltet wurden, aber Perry Rhodan das formelle Staatsoberhaupt war. Tatsächlich wurde Perry Rhodan am 1. Oktober 3434 in freien Wahlen zum Staatsoberhaupt gewählt. 614 besiedelte Sonnensysteme, die dem Imperium Dabrifa gewaltsam eingegliedert worden waren, erhielten ihre Autonomie zurück. Eine Bedingung Perry Rhodans war, dass die Galaktische Föderation Normon jederzeit wieder aus dem speziell für sie konstruierten Dominion austreten konnte, wenn dieser Schritt mit freien Wahlen verknüpft wurde.

Im Jahre 3438 waren die einst annektierten Welten zwar innenpolitisch autonom geworden, wurden aber nach wie vor alle von der Zentralwelt Nosmo aus verwaltet. Die Föderation hatte den Weg zu einer funktionierenden Demokratie gefunden. Im Juni 3438 wurde in einer langen, in den Nachrichtensendern übertragenen und vielbeachteten Parlamentsdebatte entschieden, dem Solaren Imperium 40.000 Raumschiffe als militärische Unterstützung gegen die Flotte der Sammler zu gewähren, nachdem Edmond Pontonac den noch jungen Außenminister von der Bedrohung überzeugen konnte. Dieses Aufgebot wurde bald darauf nochmals um 4000 Raumschiffe verstärkt. (PR 495, PR 497)

Anmerkung: Später wird der Sternenbund im Allgemeinen nur noch Föderation Normon genannt. Wie sich das Beiwort »Galaktisch« von dem Namen getrennt hat, ist unklar. Möglicherweise wurde es umgangssprachlich abgeschliffen und nur noch in formellen Dokumenten erwähnt. Eine andere Möglichkeit wäre, dass der Name »Galaktische Föderation« als zu hochtrabend empfunden wurde und eine offizielle Abänderung stattfand.

   ... todo: Datum+Art und Weise der Auflösung ...

13. Jahrhundert NGZ

   ... todo: Neugründung, Ausdehnung, Geschichte usw. ...

Die Föderation Normon nahm im Jahre 1344 NGZ an der Aufbaukonferenz der Völker auf Terra teil. (PR 2300)

Quellen

PR 449, PR 495, PR 497, PR 499, PR 751, PR 2300