Identfeld

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Als Identfeld bezeichnen die Tefroder Andromedas das unverwechselbare hyperdimensionale Muster, das von jedem Stern und jeder Galaxie erzeugt wird.

Allgemeines

Die Identfeld-Frequenz der Milchstraße wird mit 2296,28751... Megakalup angegeben (genau wie bei der Kreiszahl Pi ist die Nachkommastelle unendlich lang und nicht periodisch). Wie jede Strahlung nimmt auch die Hyperstrahlung des Identfeldes im Quadrat zum Abstand von der Quelle ab, so dass sie im Falle einer Galaxie bereits im erweiterten Halo nicht mehr messbar ist.

Geschichte

Seit dem Jahr 1613 NGZ stellten die in Andromeda beheimateten Tefroder beunruhigende Veränderungen in den Identfeldern der Milchstraße fest, die darauf hindeuteten, dass sich die Galaxis vom restlichen Universum abkehrte. Der Betrag dieser Frequenzänderung war minimal: rechnerisch nicht null, aber nur im höherdimensionalen Raum von null unterscheidbar. Da die Völker Andromedas diese Verschiebung für gefährlich hielten und nicht davon mitgerissen werden wollten, schalteten sie ab 1637 NGZ sämtliche Sonnentransmitter ab und stellten die Milchstraße unter Quarantäne. Andromeda wurde mit einer von Onryonen errichteten Linearraumsperre abgeriegelt. (PR 3058)

Atlan erfuhr von diesen Vorgängen im April 2046 NGZ, als ihm der Posbi Ganud von einer Expedition berichtete, die der jetzige Hohe Tamaron Vetris-Molaud 400 Jahre zuvor unternommen hatte, um den Ausfall der Sonnentransmitter näher zu untersuchen. (PR 3058)

Quellen

PR 3058