2046 NGZ

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Das Jahr 2046 NGZ entspricht dem Jahr 5633 nach Christus.  

Januar

  • 7. Januar
  • 15. Januar
    • Atlan zettelt auf dem Planeten Trandafir einen Aufstand der Kristallsklaven an und entdeckt ein havariertes Ladhonen-Raumschiff. Das Raumschiffswrack ist eine Falle, um den Thantur-Baron Larsav da Ariga dorthin zu locken. Die Ladhonen treten – entgegen ihrer bisherigen Taktik – erstmals in größeren Verbänden auf. Atlan verhindert, dass da Ariga in die Hände der Piraten fällt und bringt ihn schwer verletzt an Bord der CAI CHEUNG. (PR 3026) (PR 3027)
  • 16. Januar
    • Nach seiner Genesung erkennt Larsav da Ariga Atlan. Gemeinsam setzen sie die Reise mit neuem Ziel Vogasystem fort. (PR 3027)
    • Atlan landet mit der CAI CHEUNG auf Zalit, dem vierten Planeten der Voga. (PR 3028)
  • 17. Januar
    • Die Kristallgetreuen verüben im Rahmen eines Putschversuchs auf Zalit einen Mordanschlag auf Larsav da Ariga, welcher von Atlan und seinen Mitstreitern vereitelt werden kann. Der Thantur-Baron wird jedoch erneut verletzt. Atlan hilft, die Hintermänner aus hochrangigen Miltärs und Kralasenen zu ermitteln und den Staatsstreich zu verhindern. (PR 3028)
  • 18. Januar
    • Der Drahtzieher Jarak da Nardonn, Mascant a. D., begeht scheinbar Selbstmord, nachdem sein Umsturzversuch gescheitert ist. Atlan – zur Wahrung seines Inkognito als Hochstapler eingestuft – erhält den offziellen Auftrag zum Weiterflug nach Arkon, wobei das System selbst durch die Bleisphäre unzugänglich ist. (PR 3028)
  • 19. Januar
    • Atlan trifft auf der TREU & GLAUBEN beim Arkonsystem ein. Die Bleisphäre wird untersucht, entzieht sich jedoch zeitweise hyperphysikalischen Messungen, um dann widersprüchliche Daten zu liefern. (PR 3029)
  • 20. Januar
  • 21. Januar
  • 22. Januar
  • 25. Januar
    • Das cairanische Patrouillenboot TELTRAIM wird im Leerraum von Fragmentraumern angegriffen und schwer beschädigt. Das Schlachtschiff NIKE QUINTO der Neuen USO greift unter der Führung Monkeys – getarnt als »Markgraf« – ein und bietet seine Dienste an. (PR 3031)
  • 26. Januar
  • 27. Januar
    • Die NIKE QUINTO trifft mit der TELTRAIM im Hovsursystem ein. Die Aktion war ein abgekartetes Spiel, um dessen Position in Erfahrung zu bringen und die Machtstrukturen des Cairanischen Friedensbundes zu unterwandern. (PR 3031)
    • Während ein USO-Team um Monkey/den Markgrafen auf eine Audienz bei Halo-Konsul Aionguma Baldaraise wartet, können auf Hovcai bei einer verdeckten Spionageaktion Informationen über die Cairaner, deren Beziehung zu den Thesanit sowie ein »nächstes Volk« ermittelt werden. (PR 3032)
  • 28. Januar
    • Der Konsul geht auf ein Bündnis mit der USO ein, verlangt aber zuvor einen Vertrauensbeweis. (PR 3032)
    • Die NIKE QUINTO bricht, begleitet vom Augenraumer LAFFTRO, im Auftrag der Cairaner nach Lepso auf. (PR 3033)

Februar

  • 7. Februar
  • 11. Februar
    • Die NIKE QUINTO trifft im Firingsystem ein. Mit der getarnten RATBER TOSTAN fliegt ein USO-Einsatzteam um Monkey zum zweiten Planeten Lepso. Die auszuschaltende Zielperson ist Abreu Dool, das »Phantom von Lepso«. (PR 3033)
  • 11. bis 12. Februar
    • Shuana Sul rekrutiert für ihren Racheplan ein Team aus diversen Spezialisten. (PR 3033)
  • 12. Februar
    • Die RATBER TOSTAN landet getarnt als Prospektorenschiff PAKAU & NACHFOLGER auf Lepso. Monkeys Team sucht die dortige, undercover agierende USO-Dependence auf, um aktuelle Informationen über Abreu Dool und dessen Aktivitäten zu erhalten. Dabei erfahren sie auch von Shuana Sul. (PR 3033)
  • 13. Februar
    • Die USO-Agenten fahnden getrennt nach Abreu Dool, seinen Komplizen und Opfern. (PR 3033)
  • 14. Februar
    • Die Ermittlungen der USO auf Lepso konzentrieren sich auf die »Bank für bionische Produkte und Austauschwaren« (BBPA), wo Abreu Dool einen bestgesicherten Sub-Tresor gemietet hat. Da man vermutet, dass dieser das Ziel von Shuana Sul ist, beschließt man, deren Bande zu infiltrieren. (PR 3033)
  • 15. Februar
    • Beim Überfall von Shuana Suls Bande auf die BBPA trifft Monkey auf Abreu Dool, der dort Kuokoa vor den Cairanern schützt. (PR 3033)
  • 16. Februar
    • Die USO fingiert Abreu Dools Tod und kann den Cairanern eine gefälschte Leiche präsentieren. Das Bündnis zwischen der Neuen USO und dem Cairanischen Friedensbund kommt zustande, so dass diese nun offiziell zum Beispiel Handelsraumern gegen Entgelt Geleitschutz anbieten darf. (PR 3033)

März

  • 18. März
    • Der zur Flotte der USO gehörende UMBRA-Kreuzer FENOMERA FALKASS gerät bei einem Geleitschutz im Dubnayorsystem in eine Raumschlacht zwischen Verbänden der Naatschen Freischaren und Arkoniden, bei der auch ein neuartiges Waffensystem, die Punktierungs-Transformkanone, zum Einsatz kommt, welches die Naats vermutlich von einer unbekannten dritten Partei erhalten haben. Erst durch Eingreifen des XIV. arkonidischen Grenzsicherungsverbands kann der Angriff der Naats abgewehrt werden. Erneut treten die Ladhonen mit einer größerem Flotte in Erscheinung, greifen jedoch nicht ins Geschehen ein, sondern verschwinden kurz darauf wieder. (PR 3040)
    • Atlan konferiert auf Rudyn mit Reginald Bull, Monkey, Gucky und Icho Tolots Stellvertreterin Morka Hibanai über die zunehmenden politischen Spannungen in M 13. Eine Aufklärungsmission wird beschlossen, von der ein Angriff auf Hovcai, zu dem die Naats durch Manipulation verleitet werden sollen, die Cairaner ablenken soll. Gucky schlägt vor, bezüglich der Bleisphäre mit den Cairanern zu kooperieren, und wird parallel mit einem entsprechenden diplomatischen Auftrag entsand. (PR 3040)
    • Bully und Atlan unterhalten sich über die möglichen Risiken ihrer chaotarchischen, respektive Thezschen Zellaktivatoren. (PR 3040)
  • 19. März
    • Has'athor Markul del Fermi, Kommandant des XIV. Grenzsicherungsverbands, sucht Thanturbaron Larsav da Ariga auf Zalit auf, um ihm über Versäumnisse des Oberkommandos zu informieren. Er empfiehlt die Ernennung eines neuen Mascanten, lehnt dieses Amt jedoch selbst ab. Für seine Verdienste wird er in den Hochadel erhoben und heißt jetzt agh Fermi. (PR 3040)
  • 20. März
    • Gucky reist im offiziellen Auftrag von Reginald Bull an Bord der THORA zu Taorto Gaazkin, dem Konsul des Sternöstlichen Konsulats, welcher sich einziger bereit erklärt hat, mit ihm diplomatische Sondierungsgespräche zu führen. Auf dem Weg dorthin kommt er im zum Neuen Tamanium gehörenden Onojassystem vorbei. Dort warnt ihn der tefrodische Diplomat Olynd Pesevon, die Einladung könne eine Falle sein, zumal die Cairaner an Parabegabten starkes Interesse hätten. (PR 3042)
    • Spinoza Godaby fliegt mit dem TARA-Psi an Bord der TREU & GLAUBEN nach Trakarat, um Informationen zu sammeln, warum die Báalols von einigen Cairanern als das »nächste Volk« angesehen werden. Kurz vor ihrer Ankunft wurden die Niederlassungen des NDE und der Gläsernen Insel in einer konzertierten Aktion mit dem Cairanischen Panarchiv ausgehoben. Sie verbünden sich mit der tefrodischen Geheimagentin Ydio-Do, welche der Razzia als einzige entkommen ist. (PR 3043)
  • 21. März
    • Gucky landet auf dem von hunderten cairanischen Augenraumern bewachten Eisplaneten Poltumno im politisch unabhängigen Utchosystem, dem vereinbarten Treffpunkt mit Taorto Gaazkin, welcher dort mit seiner mobilen Residenz, dem Dannial, gelandet ist. In den Augen der Cairaner gilt der Ilt aufgrund von Geschichtsfälschungen als verbrecherisches Monster. Vor einem Bankett zu seinen Ehren sieht er sich mit Neseese Gaazkin, der dort geborenen, parabegabten Tochter des Konsuls, auf dem Planeten um und entdeckt, dass Lan Meota von dort stammt. (PR 3042)
    • Gucky übernachtet im Dannial und vollführt im Traum ungewollt eine Schmerzensteleportation. (PR 3042)
    • Zusammen mit Ydio-Do begeben sich Spinoza und der TARA-Psi auf den streng abgeriegelten Kontinent Foosaal, wo sich die cairanische Mission Klayndnar befindet. Dort entdecken sie vier inaktive Vital-Suppressoren. (PR 3043)
  • 22. März
    • Nachdem Gucky gefolgert hat, dass Neseese Gaazkin eine permanente Lücke in seine Mentalstabilisierung geschaffen hat und nicht nur seine Gedanken lesen, sondern auch seine Fähigkeiten steuern kann, konfrontiert er das Mädchen mit seinen Erkenntnissen und stürzt sie in einen Gewissenskonflikt. (PR 3042)
    • Gucky erfährt von einem einheimischen Tefroder, dass es auf Poltumno überproportional viele Mutanten gibt, und schlussfolgert, dass Torto Gaazkins Tochter gezielt dort gezeugt wurde und zur Welt gekommen ist. Die Einheimischen konnten dies bisher vor Vetris-Molaud geheim halten, wohingegen die Cairaner Bescheid wissen. (PR 3042)
    • Da sie sich von ihren Vater ausgenutzt und missbraucht fühlt, begeht Nessese Gaazkin einen Selbstmordversuch, wird jedoch von Gucky gerettet, der sie an Bord der THORA bringt. Dort kann sie reanimiert und unter Einsatz von Guckys Zellaktivatorchip wiederhergestellt werden. (PR 3042)
    • Mithilfe des TARA-Psi können Godaby und Ydio-Do Klayndnar infiltrieren. Dort arbeiten Cairaner, Báalols, Olubfaner, Kuokoa und Shenpadri in einer »Phantomstadt« zusammen an einem Geheimprojekt, dem Supramentum. Godaby kann Daten erbeuten, aus denen hervorgeht, dass die Cairaner bereits im Jahr 1569 NGZ im Solsystem aktiv waren, also bereits 45 Jahre vor dem Raptus Terrae – viel früher als bisher bekannt. (PR 3043)
    • Das Team aus Godaby, Ydio-Do und dem TARA-Psi entdeckt im Zentrum des »Fabrik« genannten, verborgenen Teils von Klayndnar zwei Segmentraumer der Shenpadri, die ringförmig um eine Montagehalle aufgestellt sind. Mithilfe eines arglosen Kuokoa können sie einen Blick ins Innere werfen. (PR 3044)
    • Durch Manipulation der Shenpadri Projektleiterin gelingt es Godaby, Ydio-Do und dem TARA-Psi genau zu dem Zeitpunkt in die Montagehalle vorzudringen, als der dort gerade fertiggestellte Supramentum-Prototyp getestet wird. Durch seine Aktivierung werden unkontrolliert Psi-Kräfte freigesetzt, welche die Fabrik zerstören und unter anderen den anwesenden Konsul des Zentralgalaktischen Konsulats Haransoga Goanat töten, der für das Projekt zuständig gewesen ist. Die Agenten können sich noch rechtzeitig in Sicherheit bringen. (PR 3044)
  • 23. März
    • Atlan bricht mit der von der USO zur Verfügung gestellten RATBER TOSTAN von Rudyn nach M 13 auf. Zu seinem Team gehören Dancer und Schlafner. (PR 3040)
    • Gucky bringt Neseese Gaazkin zu ihrem Vater zurück. Aus Dankbarkeit gibt der Konsul wertvolle Informationen über das Trajekt der Cairaner preis: Der Grund für deren Anwesenheit in der Milchstraße ist das Supramentum, eine künstliche Entität, die in der Bleisphäre eingeschlossen ist. Um diese zu öffnen, benötigen sie Atlans Ritteraura, weshalb der Arkonide von Anfang an ihr Ziel war. Seine bedingungslose Auslieferung wäre die einzige Möglichkeit zu einer friedlichen Kooperation mit der LFG, was Gucky kategorisch ablehnt. (PR 3042)
    • Nachdem Gucky abgereist ist, tritt Taorto Gaazkin von seinem Amt zurück. Nachfolgerin wird seine Ehefrau Galuu Alvaraidse. (PR 3042)
    • Die Geschehnisse auf Trakarat werden offiziell als Industrieunfall ausgegeben. (PR 3044)
  • 24. März
    • Atlan befragt bei Hirc die Kommandantin der FENOMERA FALKASS zum Überfall der Naatschen Freischärler und fliegt anschließend nach Zalit weiter, um da Ariga zu treffen. Der Thanturbaron ist psychisch stark angeschlagen. (PR 3040)
    • Agh Fermi folgt einem angeblichen Peilsignal, das von Spionsonden ausgesandt wird, die er während des Angriffs im Dubnayorsystem Naat-Raumern anheften wollte. Am Zielpunkt entdeckt er eine Flotte von 13.000 Naat-Raumern in Transitionsreichweite von M 13. Dies ist jedoch eine Falle. Bevor er die Informationen weitergeben kann, wird sein Schiff sabotiert, er selbst verraten und gefangen genommen. (PR 3040)
    • Als cairanische Augenraumer im Aptutsystem erscheinen, kann die TREU & GLAUBEN durch eine Nottransition flüchten. (PR 3044)
  • 25. März
    • An Bord eines Naat-Raumschiffs steht agh Fermi vor Jarak da Nadonn, der seinen Tod nur vorgetäuscht hat und das Imperium wiederauferstehen lassen will, um so den »historischen Irrtum« der Vereinigten Baronien zu korrigieren. Da Nardonn bietet ihm an, überzulaufen, was er jedoch ablehnt. (PR 3040)
    • Als Atlan die Lage mit da Ariga bespricht, kommt es zu einem Großangriff von Naats und Ladhonen auf Thantur-Lok, auf den die arkonidische Flotte – bewusst oder unabsichtlich – zu langsam reagiert. Ein erneuter Putschversuch der Kristallgetreuen droht. In dieser Krisensituation akzeptiert Atlan das Amt des Mascanten. Seine Ernennung wird vom Baron öffentlich verkündet. (PR 3040)
    • Weil im Kristallpalast bereits gekämpft wird, wird da Ariga auf der FENOMERA FALKASS heimlich in Sicherheit gebracht. Auch Atlan selbst gelingt die Flucht. (PR 3040)
    • Mit seinem neuen Flaggschiff, das er auf den Namen TARTS getauft hat, kann Atlan einen ersten schnellen Sieg gegen die Ladhonen im Utiksystem erringen. (PR 3040)
    • Da Nadonn richtet sich mit einer Ansprache, in der er die Reinstitution des Imperiums fordert, an die Bevölkerung von M 13 und verspricht die Rückkehr des Arkonsystems mithilfe der Cairaner. Angeblich könnten diese durch Einsatz des Sternenrads die Bleisphäre entfernen und eine neue Sonne Arkon installieren. Unterstützt wird er durch die Naats und die Ladhonen. Er gibt Atlan die Schuld am ausgebrochenen Bürgerkrieg und fordert seine Auslieferung, woraufhin der Kommandant der ladhonischen Flotte mit einem 24stündigen Ultimatum dessen Auslieferung verlangt. (PR 3040)
    • Aro Ma-Anlaan tritt mit seiner Erbtochter Chariklis Kavali an Atlan heran, dem das Mädchen eine hermetische Botschaft zu überbringen hat. (PR 3040) Diese Nachricht stammt möglicherweise von ES: Das primäre Ziel der Cairaner in der Milchstraße ist demnach, ihn dazu zu instrumentalisieren, den Atopischen Konduktor im Arkonsystem zu öffnen, was jedoch seinen Tod bedeuten würde. (PR 3041)
    • Larsav da Ariga lehnt das Ultimatum im Namen der Baronien ab. (PR 3041)
    • Spinoza Godaby erstattet von der TREU & GLAUBEN aus Reginald Bull über Hyperfunk Bericht über die Ereignisse auf Trakarat. (PR 3044)
    • Reginald Bull informiert seine Freunde über die Erkenntnisse aus den auf Trakarat erbeuteten Daten: Der damalige Resident der LFG Hekéner Sharoun wurde 1572 NGZ – noch in der Präraptischen Phase – vom verdeckt im Solsystem operierenden cairanischen Präparator Guulmen Cutthunese ermordet, welcher die bevorstehende Ankunft des Vecuianischen Geleitzuges in der Milchstraße vorbereiten soll. (PR 3045)

September

  • 27. September
    • Das durch Tausch von den Quantam erworbene Raumschiff QUIQUI wird umgebaut, um es den Bedürfnissen der Galaktiker anzupassen, die damit getarnt Ancaisin erkunden wollen. (PR 3035)

Oktober

  • 1. Oktober
    • Die RAS TSCHUBAI setzt die Quantam auf einem geeigneten Planeten im Kugelsternhaufen Puquard ab. Der umgerüstete Quantamraumer wird auf den Namen PAQUA getauft. Sie wird bei ihrem Erkundungsflug von der ortungsgeschützten STARTAC SCHROEDER begleitet, während die RAS TSCHUBAI bei dem Weißen Zwerg Lighthouse in Parkposition geht. (PR 3035)
  • 3. Oktober
    • Graue Materie wird in einem Sonnensystem beobachtet: Sie kann nur normaloptisch gesehen werden, ihre Betrachtung löst körperliche Erschöpfung aus, und sämtliche Materie, die in ihren Einflussbereich gerät, verschwindet scheinbar. Die Wolke kann per Transition oder Linearflug zwar unbeschadet durchquert werden, aber es kommt zu einer Kursabweichung. Es wird vermutet, dass es sich um die Überreste eines aufgelösten Planeten handelt. (PR 3035)
  • 9. Oktober
    • Bei Verhandlungen einer Abordnung der Galaktiker mit dem Oberhaupt der Whanau ergeben sich Hinweise auf ein dort vor langer Zeit havariertes cairanisches Raumschiff. (PR 3035)
  • 10. Oktober
    • Während an Bord der STARTAC SCHROEDER unter der Leitung von Icho Tolot Pläne für die Rettung Whans vor der Grauen Materie entwickelt und Tests unternommen werden, soll Sholotow Affatenga versuchen, die Datenbestände des im Meer versunkenen Augenraumers zu bergen. (PR 3035)
  • 11. Oktober
    • Sholotow Affatenga taucht mit der SCHOTE zu dem cairanischen Raumschiff und kann dessen Datenspeicher auslesen. (PR 3035)
    • Ein Experiment zeigt, dass die Wolke durch Kontakt mit höherdimensionalen Energiequellen in ihrem Kurs und ihrer Geschwindigkeit beeinflusst werden kann. Unter massivem Materialeinsatz gelingt es, sie so abzulenken, dass Whan gerettet ist. (PR 3035)
  • 14. Oktober
    • Anhand von Koordinaten aus den erbeuteten cairanischen Daten legt Perry Rhodan die Weemwelt als nächstes Ziel fest. (PR 3035)
  • 18. Oktober
    • Als Perry Rhodan mit der RAS TSCHUBAI das Huphurnsystem erreicht, nähert sich gerade eine Raumflotte der Phersunen einem benachbarten Sonnensystem, wo sie drei Gasplaneten durch Einsatz von Grauer Materie annihilieren. Auch Caitlast existiert nicht mehr; das System hat nur noch einen Planeten, Gattcan, und wird von zehntausenden Raumschiffen unterschiedlichster Bauart umringt. Mit der PAQUA, begleitet von der getarnten STARTAC SCHROEDER, gibt Rhodan vor, dem Abyssalen Ruf zu folgen. (PR 3037)
  • 19. Oktober
    • Nach einer Inspektion durch die Phersunen erhält die PAQUA die Genehmigung zur Besichtigung des Abyssalen Triumphbogens. Als vor Ort ein fremdes Raumschiff den Bogen angreift und von den Phersunen zerstört wird, rettet Perry Rhodan mithilfe Zemina Paaths Paau die überlebende Thesan Pezenna Flaith verletzt aus einer Rettungskapsel. Diese ist eine Lesha und teilt Rhodan mit, dass sie das Zusammentreffen im Temporalen Kanal vorhergesehen hat und dass es für die Suche nach Terra und Luna essentiell ist, dass sie die Galaktiker begleitet. (PR 3037)
    • Die Phersunin Kushmeg Eshall erklärt in ihrem Abyssalen Apell, dass der Triumphbogen die Funktion hat, der negativen Superintelligenz oder Materiesenke Phaatom soviel Substanz einzuspeisen, dass sie zur Chaotarchin aufsteigen kann. Dadurch würde das Galaxien-Geviert in 10.000 bis 20.000 Jahren nicht mehr existieren. (PR 3037)
    • Die PAQUA bewirbt sich mithilfe der Mutanten erfolgreich um einen Besuch des Inneren des Abyssalen Triumphbogens: Fünf Besatzungsmitglieder dürfen an der »Pilgerreise« teilnehmen. (PR 3037)
    • Perry Rhodan reist mit seinem Team, zu dem auch Pezenna Flaith gehört, zum Abyssalen Schauraum. Durch ein Selbstmordattentat der Thesan auf den Triumphbogen, wird die PAQUA durch Graue Materie zerstört, wobei mehrere Besatzungsmitglieder getötet werden. Gry O'Shannon wird der Abyssalen Dispersion unterworfen. Die Pilgerschiffe und die Phersunen flüchten; Rhodan wird zunächst vermisst. (PR 3038)
    • Rhodan erwacht in der phersunischen Kanzlei auf Gattcan, wo er vom Advokaten Phatooms Synn Phertosh – unter anderem durch Beobachtung und Manipulation seine Träume – verhört wird. Dabei lernt er, dass die VECU in einem Abyssalen Verließ festgehalten wird und sich auch Gry O'Shannon in der Kanzlei befindet. Von ihr erfährt er, dass auch ein weiterer Terraner, der Mutant und Sohn des Hôte von Gongolis Iwán/Iwa Mulholland, dort inhaftiert ist. An Bord der RAS TSCHUBAI wird ein strategischer Plan zur Lokalisation Rhodans und gegebenenfalls seiner Befreiung entwickelt. (PR 3039)
  • 20. Oktober
    • Rhodan gelingt mit O'Shannon und Mulholland, der die Schmerzensteleportation beherrscht, die Flucht aus der Kanzlei und kann von Sholofow Affatenga mit Hilfe des Paau von Gattcan gerettet werden. (PR 3039)
    • Die medizinische Untersuchung Mulhollands ergibt, dass er ein echter Hermaphrodit ist und neben der Teleportation auch über telepathische Fähigkeiten verfügt und Gedanken aussenden kann (Telemitter). Er zeichnet Blder von Terrania, die er vom Weltenschatten in der Zerozone kennt. Gry O'Shannon erscheint nach der Abyssalen Dispersion unverändert. (PR 3039)
  • 21. Oktober
    • Synn Phertosh erhält von Phaatom den Auftrag, die entkommenen Terraner wieder einzufangen, da sie »Geschmack« an ihnen gefunden hat. (PR 3039) Er fordert zur Unterstützung den Spezialraumer APPU Sowie den Trotonen Monboddo an, einen besonderen Telepathen, der wie eine lebende Suchmaschine die Galaxis nach den Entflohenen durchforsten kann. (PR 3046)
  • 22. Oktober
    • Aus Mulhollands Äußerungen schließen die Galaktiker, dass sich Terra und Luna in der Zerozone befinden könnten. Sie vermuten, die Cairaner kennen einen Zugang dorthin, und beschließen, sich mit Ancaisin verbliebenen Cairanern zu verbünden. (PR 3046)
  • 24. Oktober
    • Die RAS TSCHUBAI fängt einen Notruf der SONNENHEIM auf, die gerade von Phersunen gekapert wird und an deren Bord sich cairanische Rebellen befinden, und eilt zur Hilfe. Die überlebenden Besatzungsmitglieder und Passagiere können gerettet werden. Unter den Cairanern befindet sich ein Index-Bewahrer. (PR 3046)
    • Rhodan kann mit dem Index-Bewahrer Walvavo Galparudse eine Vereinbarung treffen: Die Galaktiker werden die Cairaner dabei unterstützen, die VECU zu befreien. Im Gegenzug sollen sie Informationen über den Zugang zur Zerozone erhalten. (PR 3046)
  • 25. Oktober
    • Die TESS QUMISHA, ein Beiboot der RAS TSCHUBAI, erreicht den Planeten Basslat, das ursprüngliche Ziel der SONNENHEIM. Hier ist ein Treffen mehrerer Index-Bewahrer geplant. Nur wenn mindestens fünf sich gemeinsam in Trance versetzen, haben sie Zugriff auf die Auflistung der von den Cairanern im Auftrag der Kosmokraten entsorgten Relikte anderer Superintelligenzen. Zusätzlich ist im Spoornsystem ein Sextadim-Span der VECU versteckt. (PR 3046)
  • 26.  bis 30. Oktober
    • Nachdem die Terraner geholfen haben, drei der übrigen Index-Bewahrer zu finden, werden sie von Phertosh aufgespürt und die Sturmstadt Lahossd, in der sie sich aufhalten, von der APPU aus mit einem Hyperparalysator beschossen. Die Stadt wird dabei stark beschädigt. (PR 3046)
    • Während Siad Tan und Oxana Schmitt von Iwán/Iwa Mulholland per Schmerzensteleportation in Sicherheit gebracht werden können, werden die Index-Bewahrer und Donn Yaradua mit dem Okrill Phylax verschüttet, können sich jedoch befreien und mithilfe eines Einheimischen in einer Rettungskapsel fliehen. (PR 3047)
    • Auf ihrer Wanderung über Basslat treffen Schmitt, Tan und Mulholland, ohne es zu wissen, auf Monboddo, einen parabegabten Helfer Synn Phertoshs, der sie solange begleitet, bis die Oxtornerin misstrauisch wird und ich fortschickt. Ein Rettungstrupp der eingeborenen Ramie findet die Gruppe und bringt sie zu den anderen. (PR 3047)
    • Yaradua und die Cairaner finden Unterschlupf bei den Ramie. Die Index-Bewahrer können ihr fünftes Mitglied Bru Shaupaard herbeirufen und Zugriff auf den Index erlangen. So erfahren sie, wo die VECU gefangen gehalten wird, und die Koordinaten von Khaiguna, wo sich der Zugang zur Zerozone befindet. Sie geben diese Informationen an die Galaktiker weiter. (PR 3047)
    • Bei einem erneuten Angriff durch Phertosh kommen Siad Tan und bis auf Galparudse und Shaupaard sämtliche Index-Bewahrer ums Leben. Die anderen können sich letztlich an Bord der RAS TSCHUBAI retten. (PR 3047)

November

...