Vanothen

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Die Vanothen waren eine Gruppe von Fanatikern im Zweiten Zweig.

Übersicht

Die Vanothen waren eine Gruppe von Terranern, die nach der Versetzung von Terra und Luna in den Zweiten Zweig dort bleiben wollten. Ihr Ziel war es daher, alle Versuche zu vereiteln, in die alte Heimat zu gelangen. Sie werteten die Versetzung von Terra nicht als Katastrophe, sondern als Chance. Sie wollten sämtliche Ressourcen verwenden, um sich in der neuen Umgebung auszubreiten. Ihr Anführer wurde als Vano bezeichnet. (PR 3050)

Als Reaktion auf den sich zuspitzenden Konflikt mit den hiesigen Topsidern wurden die Antivanothen gegründet, eine Gruppierung, die sich mit den Vanothen Kämpfe lieferte, da sie die Ansicht vertraten, dass eine friedliche Existenz in diesem Teil des Zweiten Zweigs unmöglich wäre und man alles daran setzen sollte, ins Heimatuniversum zurückzukehren. (PR 3053)

Bekannte Mitglieder

Geschichte

Der Name der Gruppe ging auf den Thesan Jathao Vanoth zurück. (PR 3050)

Die Vanothen verübten eine Mehrzahl von Anschlägen auf öffentliche Plätze. So kam es bei einem Bombenanschlag im Residenzpark zu dem ersten Toten. Am Eröffnungstag des Instituts zur Erforschung des Dyoversums setzten sie den Residenzsee mit einer Chemikalie in Brand. Tote gibt es diesmal nicht, aber die Tat hat große Symbolkraft. Jathao Vanoth verurteilte diese Anschläge öffentlich und kooperierte von nun an mit dem terranischen Residenten und Homer G. Adams zusammen. Daraufhin spaltete sich eine radikale Gruppe ab, die bei der Gewalt blieb und sich von Vanoth abwandte. Die Radikalen nannten sich Irreversibilisten. Ihr Sprecher war Warun Mueller. (PR 3051)

1957 NGZ wurde Joakim Fabergé als erste Vanothe in das Amt des terranischen Residenten gewählt. Seine Amtszeit ging bis zum Jahre 1962 NGZ. Als er fast einem Attentat zum Opfer fiel, das vom TLD im letzten Moment vereitelt wurde, trat er von seinem Amt zurück. (PR 3053)

Im Jahre 1964 NGZ führte der damalige Vano Porphyrio Dana die Vanothen in den Untergrund. Im Jahre 2046 NGZ war nicht bekannt, ob Dana noch lebte. Der TLD vermutete, dass er in Skiaparelli auf dem Mars untergetaucht war. (PR 3050)

Als am 8. November 2046 NGZ Perry Rhodan auftauchte, begingen radikale Vanothen wiederholt Mordattenate auf ihn. Am 11. November 2046 NGZ entführte der verräterische TLD-Agent Gorin Palotta den in Suspension liegenden Homer G. Adams, welcher zu dieser Zeit dort ruhte, um seinen Zellaktivator zu regenerieren. Palotta war ein ein mutmaßlicher Vanothe, er brachte den Akloven mit einem Transmitter an Bord der JOAKIM FABERGÉ. Ziel der Verräter war es, den Topsidern zur Machtübernahme im Solsystem zu verhelfen. Rhodan konnte dem Attentäter mithilfe des Mutanten Iwán/Iwa Mulholland per Schmerzensteleportation folgen und die Kontrolle an Bord erringen. (PR 3052, PR 3052, PR 3053)

Quellen

PR 3050, PR 3051, PR 3052, PR 3053, PR 3065