SCHOTE

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Die SCHOTE war ein siganesisches Kleinstraumschiff im Besitz von Sholotow Affatenga.

Übersicht

Sie hat nur 58 cm Länge und ist damit nicht ganz dreimal so groß wie ihr siganesischer Pilot. Ihre windschnittige Form hat vage Ähnlichkeit mit einem historischen, »Käfer« genannten Gleitertyp. Der positronische Bordrechner trägt den Eigennamen KORN. Innherhalb einer Atmosphäre kann das Schiff mit Hilfe einer beweglichen Doppelfinne ohne Einsatz von Steueraggregaten gelenkt werden. Im Weltraum werden die Finnen eingeklappt. (PR 3002)

Die Steuerung der SCHOTE kann sowohl vollständig von KORN, als auch komplett durch den Piloten übernommen werden. Dieser liegt dazu bäuchlings in einer Holomulde und hat Blickkontakt mit dem Fadenvisier-Steuersystem, über das die SCHOTE mittels Augenbewegungen gesteuert wird, wobei die entsprechenden Steuerelemente in den Helm und die Arme des speziell für Affatenga konstruierten SERUN DS integriert sind. Zusätzlich erfolgen weitere Steuerkommandos mit Händen, Fingern und durch Gewichtsverlagerungen des Piloten. (PR 3002) (PR 3019, Risszeichnung)

Die gesamte Oberfläche der SCHOTE kann bei Bedarf zum Leuchten gebracht werden. (PR 3036)

Technische Daten

Technische Daten: SCHOTE (2045 NGZ)
Größe: 58 cm Länge
Bordrechner: Positronik
Defensivbewaffnung: Schutzschirme, Deflektorschirm
Besatzung: 1
Abbildung
Risszeichnung: »Tengas Miniaturgleiter SCHOTE« (PR 3019) von Holger Logemann

Bekannte Besatzungsmitglieder

Geschichte

Nachdem die RAS TSCHUBAI Wanderer verlassen hatte und dabei beinahe 500 Jahre in die Zukunft versetzt worden war, nahm Sholotow Affatenga mit der SCHOTE an einer Erkundungsmission auf dem Planeten Ollfa teil. Er sollte Informationen über die Verhältnisse auf Ollfa sowie in der Milchstraße sammeln. Während seines Einsatzes überfiel die POD-2202, ein Schiff der Ladhonen, den Planeten und entführte einige Bewohner. Affatenga erhielt daraufhin von Perry Rhodan die Anweisung, heimlich an das Beiboot der POD-2202 anzudocken, das Mutterschiff zu infiltrieren und den Aufenthaltsort der gefangenen Olubfaner in Erfahrung zu bringen. (PR 3001)

Trotz starker Sicherheitsvorkehrungen gelang es ihm, in die POD-2202 einzudringen. Er tarnte die SCHOTE als Roboter und konnte sich beinahe unbehelligt im Schiff bewegen. Die POD-2202 entpuppte sich als Schulungssschiff zur Ausbildung ladhonischer Maate. Der Siganese rettete dem Maat Adh Arradhu das Leben, als eine der extrem harten Übungen aus dem Ruder lief und sicherte sich dessen Dankbarkeit. Allerdings wurde dadurch seine Anwesenheit bemerkt und die Jagd auf ihn eröffnet. Er zog sich daraufhin in die Ver- und Entsorgungsbreiche des Schiffes zurück und setzte dort seine Erkundungen fort. (PR 3002)

Schließlich konnte er die Olubfaner aufspüren und Kontakt zu ihnen aufnehmen. Für die Befreiungsaktion trennte er sich von der SCHOTE und setzte die Mission nur mit seinem SERUN-DS fort. Sein Schiff sammelte weiter Informationen über die POD-2202, während er durch Sprengsätze Chaos an Bord der POD-2202 auslöste und so die Flucht ermöglichte. Dabei wurde das ladhonische Raumschiff schwer beschädigt. Zusätzlich gelang es ihn, die Luft der POD-2202 mit Ab-Hormon zu fluten und so sämtlichen Maaten die Antriebskraft zu nehmen, gegen ihn und die Flüchtigen vorzugehen. Gemeinsam erreichten die Flüchtenden einen Hangar des ladhonischen Schiffes, über den die Olubfaner entkamen. Affatenga kehrte in sein Schiff zurück, mit dem er die POD-2202 ebenfalls verließ. Nach kurzer Zeit wurden er und die Olubfaner von der BJO BREISKOLL, einem Beiboot der RAS TSCHUBAI, aufgenommen. (PR 3002)

Im Oktober 2045 NGZ kam die SCHOTE bei einem Einsatz auf der Welt Iya im Solsystem zu Einsatz. (PR 3018 – PR 3021)

Nachdem Perry Rhodan im Oktober 2046 NGZ von den Phersunen gefangen genommen wurde, starteten die Galaktiker einen Großangriff auf das Huphurnsystem. Affatenga konnte mit seiner SCHOTE und mit Hilfe des Paau Rhodan, Gry O'Shannon und den Mutanten Iwán Mulholland, Sohn des Hôte von Gongolis, aus der Kanzlei auf Gattcan retten und sicher zur RAS TSCHUBAI bringen. (PR 3039)

Quellen

PR 3001, PR 3002, PR 3018, PR 3019, PR 3020, PR 3021, PR 3036, PR 3039