Gry O'Shannon

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Gry O'Shannon war eine Materialwissenschaftlerin an Bord der RAS TSCHUBAI, welche in der Galaxie Ancaisin als erste die Graue Materie endeckte und später dafür den Begriff Vektormaterie prägte.

PR3034.jpg
Gry O'Shannon auf der Oberfläche
der Ras Tschubai, 2046 NGZ

Heft: PR 3034
© Perry Rhodan KG, Rastatt

Erscheinungsbild

Gry O'Shannon hatte rote Haare und war 1,60 Meter groß. Sie war ein wenig breitschultrig. (PR 3034, S. 7, PR 3035, S. 23)

Charakterisierung

Gry O'Shannon war von der Außenhülle der RAS TSCHUBAI fasziniert. Sie liebte es, sie zu inspizieren und dabei die unendliche Weite des Alls auf sich wirken zu lassen. (PR 3034)

Geschichte

Gry O'Shannon wurde am 7. Juli 2013 NGZ geboren. (PR 3035, S. 23)

Ab dem Jahre 2045 NGZ verstärkte sie die Besatzung der RAS TSCHUBAI, als diese am 22. Dezember in das Galaxien-Geviert der Vecuia aufbrach. Im September des Jahres 2046 NGZ wurde die Galaxie Ancaisin erreicht. (PR 3034)

Bei einem ihrer »Spaziergänge« auf der RAS TSCHUBAI entdeckte sie einen grau schimmernden Schleier, der wie eine Wolke vor den Sternen dahintrieb. Dieser Schleier übte eine ungute Anziehungskraft auf O'Shannon aus. Von diesem Schleier ging eine Strahlung aus, die den Geist belastete. Auf den Ortungsschirmen des Raumschiffes war nichts festzustellen. (PR 3034)

Als der Notruf eines dahintreibenden halbwracken Raumschiffs aufgefangen wurde, flog O'Shannon mit der STARTAC SCHROEDER zu dem Wrack. Sie gehörte zu einem von Sholotow Affatenga angeführten Team, welches das fremde Schiff betrat. O'Shannon konnte Kontakt zu den Quantam aufbauen. So konnte das Team erfahren, dass das Transitionstriebwerk der QUIQUI defekt war. Nach erfolgreicher Reparatur erfuhr O'Shannon mehr über die Geschichte der Quantam und die Zustände in Ancaisin. Die STARTAC SCHROEDER flog in das Quozarsystem, die Heimat der Quantam. Dort stellte O'Shannon fest, dass der Planet Maquantam verschwunden war und dort nur noch der Mond Laquass seine Bahn zog. Außerdem konnte O'Shannon erneut einen grauen Schleier beobachten. Als eine Space-Jet dem Nebel zu nahe kam und verschwand, flog O'Shannon mit der STARTAC SCHROEDER zur RAS TSCHUBAI zurück. (PR 3034)

Nachdem die QUIQUI von Perry Rhodan gegen drei Korvetten getauscht worden war, wechselte O'Shannon auf die umgetaufte PAQUA. Am 3. Oktober konnte sie erneut einen Grauen Schleier beobachten und sie prägte den Begriff der Grauen Materie. Der Schleier löste bei ihr erneut Symptome des Schlafentzugs aus und sie musste sich medizinisch behandeln lassen. Als eine weitere Wolke eine besiedelte Welt bedrohte, konnte herausgefunden werden, dass die Wolke auf Hyperenergie reagierte. Im letzten Moment konnten der Mond Whan und das Volk der Whanau gerettet werden. (PR 3035)

Beim Anflug der STARTAC SCHROEDER auf das Woloosystem wurde Gry O'Shannon mental abgetastet, anschließend konnte die STARTAC SCHROEDER in das Woloosystem einfliegen. O'Shannon erfuhr, dass auf der Weemwelt ein gigantisches Kollektivwesen existierte und dies das System telekinetisch abschirmte. Insbesondere wollten die Aanweem ihr System vor den Phersunen schützen. Plötzlich erschien ein Raumschiff der Phersunen über der Weemwelt und griffen diese und die STARTAC SCHROEDER an. Die Aanweem schlugen den Angriff telekinetisch gnadenlos zurück und waren verärgert über die Galaktiker. Der Metabolist Donn Yaradua konnte das Kollektiv jedoch von der Unschuld der Galaktiker überzeugen. Gry O'Shannon erfuhr noch von den Aanweem, dass die Phersunen ihren ersten Abyssalen Triumphbogen auf Caitlast errichtet hatten. Sie verließ mit der STARTAC SCHROEDER das System mit dem Ziel Caitlast. (PR 3036)

Auf dem Hinflug beobachtete O'Shannon, wie drei Planeten eines anderen Sonnensystems durch Graue Materie vernichtet wurden, wobei sie auf ungute Weise von dem Phänomen fasziniert war und sein Geheimnis jeden Preis entschlüsseln wollte. Am 19. Oktober 2046 NGZ gehörte sie zu dem Einsatzteam, welches das Innere des im Huphurnsystem installierten Abyssalen Triumphbogen besichtigen durfte. Dabei wurde sie ungewollt der Abyssalen Dispersion unterworfen: Sie wurde buchstäblich zerlegt und neu zusammengesetzt. Danach fand sich sich zusammen mit Perry Rhodan als Gefangene in der sogenannten Kanzlei wieder, einer phersunischen Station auf einem Gletscher der Eiswelt Gattcan, dem letzten noch existierenden Planeten des Systems. Mithilfe des ebenfalls dort gefangengehaltenen Mutanten Iwán/Iwa Mulholland gelang ihnen die Flucht. Erste Untersuchungen zurück an Bord der RAS TSCHUBAI ergaben, dass sie weitgehend unverändert schien. Phaatom beauftragte jedoch ihren Advokaten Synn Phertosh, die drei Galaktiker wieder einzufangen, da sie »Geschmack« an ihnen gefunden hatte. (PR 3037, PR 3038, PR 3039, PR 3046)

Als sich herausstellt, dass Phertosh in der Lage ist, O'Shannon anzupeilen – nach der Abyssalen Dispersion kann er sie muthilfe eines Abyssalen Resonanzspürers orten –, wird sie in Suspension versetzt, um eine weitere Verfolgung zu verhindern. (PR 3048, PR 3049)

Im November 2046 NGZ wurde O'Shannon auf Bitten des cairanischen Index-Bewahrers Bru Shaupaard erweckt, um an einer Expedition auf dem Planten Zpud teilzunehmen, wo sich das Abyssale Verlies befand, in dem die Superintelligenz VECU verwahrt wurde, zu deren Mächtigkeitsballung die Vecuia einst gehört hatte. Da sie seit ihrer Abyssalen Dispersion den direkten Kontakt mit Vektormaterie für kurze Zeit überstehen konnte, gelang es, in das Innere eines aus dieser Substanz bestehenden Kubus vorzudringen und die VECU zu befreien. Dabei wurde jedoch die Vektormaterie freigesetzt, so dass der Planet dem Untergang geweiht war. Da Synn Phertosh sie wieder orten konnte, traf der Advokat kurze Zeit später auch dort ein und befahl, Zpud zu evakuieren. Dabei streute er das Gerücht, die Galaktiker hätten die Vernichtung absichtlich herbeigeführt. Er forderte alle raumfahrenden Völker Ancaisins auf, Jagd auf die RAS TSCHUBAI zu machen, damit die Mörder bestraft würden. (PR 3054)

Quellen

PR 3034, PR 3035, PR 3036, PR 3037, PR 3038, PR 3039, PR 3046, PR 3048, PR 3049, PR 3054