Quantam

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Die Quantam sind ein Volk, das auf Maquantam in der Galaxie Ancaisin beheimatet ist.

Erscheinungsbild und Physiologie

Die Quantam sind menschenähnlich und haben ein graues, ledriges Gesicht, das von Warzen besetzt ist. Die beiden Augen sind von Tätowierungen umgeben. Sie besitzen zwei Armpaare, die so genannten Isen-Arme, und die Hoves-Arme. Die Beine sind verkürzt und zurückgebildet, weshalb sich die Quantam mithilfe ihrer Arme an Lianen hangelnd fortbewegen. Die Quantam leben in Symbiose mit einer Horchhaut, die auf ihrem Kopf wächst und als zusätzliches Sinnesorgan dient, mithilfe dessen sie Gefühle wahrnehmen und mit anderen Quantam kommunizieren können. (PR 3034)

Bekannte Quantam

Geschichte

Im Jahr 2008 NGZ landeten die »Laddhuna«, wie die Quantam die Ladhonen nannten, auf Maquantam und berichteten von den Mördern der Materie, die in Ancaisin ihr Unwesen trieben. Um einen kleinen Teil der Bevölkerung auf Maquantam zu retten, schenkten ihnen die Ladhonen das Raumschiff QUIQUI, mit dem einige Quantam den Heimatplaneten verlassen sollten. Allerdings kannten sie sich nicht mit der Funktionsweise der Antriebssysteme aus. Im September 2046 NGZ geriet die QUIQUI in Not und wurde von der STARTAC SCHROEDER geborgen. Perry Rhodan und seine Begleiter stellten den Kontakt zu den Quantam her und konnten ihr Vertrauen gewinnen. (PR 3034)

Quelle

PR 3034