Ydio-Do

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Ydio-Do war eine Agentin der Gläsernen Insel.

Erscheinungsbild

Die Tefroderin hatte einen mächtigen Brustkorb mit breiten Schultern und erinnerte an eine genetisch optimierte Schwimmerin. (PR 3043, S. 15)

Charakterisierung

Die Agentin besaß ein selbstsicheres Auftreten. (PR 3043, S. 15)

Geschichte

Ydio-Do war als Agentin der Gläsernen Insel auf Trakarat eingesetzt. Hier sollte sie im Auftrag von Vetris-Molaud die Báalols im Auge behalten. Nachdem die Mitglieder ihrer Agenten-Zelle verhaftet oder getötet worden waren, nahm sie Kontakt mit Spinoza Godaby auf. Sie hatte ihn als NDE-Agenten entlarvt. Gemeinsam nahmen sie die Ermittlungen über die Hintergründe auf. Sie bekamen Informationen, dass die Báalols mit den Cairanern kooperierten. Dabei schien das Supramentum eine wichtige Rolle zu spielen, das auf dem Kontinent Foosaal entstehen sollte. Auch zwei Segmentraumer der Shenpadri, Kuokoa und Olubfaner befanden sich vor Ort. Überwacht wurde die Operation von Haransoga Goanat, dem Konsul des Zentralgalaktischen Konsulats höchstpersönlich. (PR 3043)

Das Supramentum war ein zehn Meter hohes humanoides Konstrukt aus einem Metallgeflecht, in das Organoide sowie mechanische und positronische Elemente integriert waren. Ydio-Do und Godaby wurden Zeugen des Tests eines Prototyps, bei dem unkontrolliert zerstörerische Psikräfte freigesetzt wurden, durch die unter anderem Haransoga Goanat ums Leben kam. Ydio-Do konnte rechtzeitig von dem TARA-Psi gerettet werden und beendete die Zusammenarbeit mit Godaby. (PR 3044)

Quellen

PR 3043, PR 3044