Ganud

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Der Posbi Ganud war ein Berater von Vetris-Molaud.

Erscheinungsbild

Er war gut zwei Meter groß und hatte einen metallenen, birnenförmigen Leib. Der Kopf war halbkugelig-schirmförmig. Von seinem Rand wuchsen acht lange, antennenartige Tentakel, die Ganud das Aussehen einer Qualle gaben. Sein Unterkörper bestand aus einer Metallschale, die auf einem starren Rahmen ruhte. Der Rahmen endete mit zwei schmalen, gelenklosen Beinen. (PR 2918, S. 47)

Geschichte

Mitte Juli 1551 NGZ hielt sich Ganud an Bord der VOHRATA auf. Er begleitete den Tamaron zum Verhör von Toio Zindher und regte an, die Parabegabte für die Verhandlungen mit den Gemeni der SHINAE zu verwenden. (PR 2918, S. 51)

Am 26. und 27. Juli 1552 NGZ diente Ganud Vetris-Molaud weiterhin als Berater und Leibwächter. Er war bei der Entführung Zeno Kortins durch Adam von Aures anwesend und schützte den Tamaron vor den von Aures' Nanogenten übernommenen Kampfrobotern, die das Feuer auf Vetris-Molaud eröffnet hatten. (PR 2989)

Am 13. Dezember 1556 NGZ erreichte Ganud mit einem tefrodischen Schiff das Solsystem. Er vermittelte Reginald Bull glaubwürdig, dass er von Vetris-Molaud] geschickt worden sei, um auf Shinae und Toio Zindher achtzugeben. (PR 3015, S. 27)

Ganud und Shinae verstanden sich auf Anhieb gut und es entstand ein Vertrauensverhältnis. Shinae berichtete ihm von ihren »traurigen« Freund« namens Opeth Ezenzer. Nachdem sich Toio Zindher und Shinae am 2. März 1557 NGZ in die Stadt Allerorten zurückzogen, war es Ganud's Aufgabe diese Nachricht Reginald Bull zu überbringen. (PR 3015)

Nachdem im Jahre 1637 NGZ alle Sonnentransmitter ihren Betrieb einstellten, begleitete Ganud Reginald Bull zum Archi-Tritrans. Dort kam es zu einem Treffen mit Vetris-Molaud, der eine Expedition nach Andromeda anstrebte. Bull wollt das Ganud den Tamaron begeleitete. Mitte des Jahres 1638 NGZ startete die Expedition mit dem Spezialschiff SCIMOR. Am 11. November in 280.000 Lichtjahren Entfernung zu Andromeda wurde die SCIMOR aus dem Linearraum gezwungen und zum Weltraumbahnhof YEDDVEN eskortiert. Dort erfuhr Ganud, dass sich in Andromeda die Stabilität, ein Völkerbund, der für Frieden und Ordnung in Andromeda sorgte, etabliert hatte. Dabei wurde die Milchstraße unter Quarantäne gestellt und kein Galaktiker durfte einfliegen. Die Beraterin des Virth, Aureni-Tarat, hatte den Auftrag die SCIMOR und den Weltraumbahnhof zu sprengen und so eine Kontamination Andromedas zu verhindern. Ganud und dem Tamaron wurde zur Flucht verholfen, und sie konnten mit der SCIMOR entkommen. (PR 3058)

Im Jahre 2045 NGZ diente Ganud Reginald Bull als Leibwächter und Sekretär. (PR 3000)

Im April 2046 NGZ begleitete er das Zain-Konstrukt Bonthem zur Bleisphäre. Dort erzählte Ganud Atlan und Gucky von Vetris-Molauds Andromeda-Expeditionen aus den Jahren 1637 NGZ und 1638 NGZ. (PR 3058)

Quellen

PR 2918, PR 2989, PR 3000, PR 3015, PR 3058