Körn Brack

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Körn Brack genannt »Dezibel«, war der Mathematiker der Flibustier.

Anmerkung: Die Schreibweise des Nachnamens ist nicht einheitlich. Bei seiner Einführung wird er noch Brak geschrieben. Erst ab PR 950 wird durchgängig die Schreibweise Brack verwendet. Dieser Fehler wurde auch in der Nachbearbeitung für die E-Book-Ausgaben der Perry Rhodan-Heftromane wie auch der Silberbände nicht behoben.

Erscheinungsbild

Seine dürre Gestalt maß lediglich 1,64 Meter. Durch seine gebeugte Körperhaltung wirkte er jedoch noch kleiner. Weiße schulterlange Haare umrahmten ein völlig bartloses Gesicht mit riesigen weißen Augenbrauen. (PR 937)

Charakterisierung

Brack galt als der Harmloseste unter den Flibustiern. Von ihm wusste man, dass er auf Beutezügen mitunter Skrupel entwickelte. Aufgrund seiner terranischen Herkunft wurde er oft mit der Behauptung von den anderen Flibustiern gehänselt, sein terranisches Erbgut mache ihn zu weich. Vor jedem Beutezug der Flibustier versuchte Brack die Notwendigkeit des Überfalls mit einer von ihm selbst entwickelten Konstante in Einklang zu bringen, die beweisen sollte, dass der Beutezug für den Fortbestand des Universums vonnöten war. (PR 936)

Geschichte

Körn Brack wurde im Jahre 3401 auf Olymp geboren. (Perry Rhodan-Lexikon III, Band 1, S. 136)

Brack wuchs auf Olymp auf und stammte in direkter Linie von Terranern ab. (PR 936)

Im Jahre 3587 planten die Flibustier einen Überfall auf ein Gelddepot der GAVÖK. Doch das ganze Unternehmen entpuppte sich als Falle für die Flibustier. Nur Brack und sechs weiteren Flibustiern gelang mit der STÖRTEBEKER die Flucht nach Dennox III. Der Stützpunkt war jedoch verlassen. Brack und seine Gefährten wurden von Robotern der ANLAGE angegriffen und nach Varovaar entführt. Dort wurden sie sowohl psychisch als auch physisch durch zum Teil beunruhigende Tests untersucht. (PR 936)

Sie fanden heraus, dass in der ANLAGE unzählige Kopien ihrer selbst hergestellt wurden, die sogenannten Orbiter, die dem Irrtum unterlagen, dass die Milchstraße durch die Garbeschianer bedroht würde und diese eine Invasion planten. (PR 937, PR 938)

Nachdem man sie nach Olymp gebracht hatte, gelang ihnen kurzzeitig die Flucht und Kontaktaufnahme mit dem Kaiser. (PR 950, PR 951) Dann begaben sich die Flibustier jedoch freiwillig wieder in die Hand der Orbiter und wurden auf die KUREL-BAL überstellt. (PR 953)

   ... todo: PR 954, PR 963, PR-TB 216 ...

Quellen