Karmuuch

Aus Perrypedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Die Karmuuch sind in einer Milliarde Jahre in einer potenziellen Zukunft die Techniker des Vaaligischen Schwarms.

Erscheinungsbild

Die Mitglieder des echsenartigen Volkes werden durchschnittlich 1,90 Meter groß und 180 Jahre alt. Sie haben einen haarlosen, breit gedrückten Kopf mit schmalen, verhornten Lippen und unabhängig beweglichen, an den Seiten stehenden Kugelaugen, die an bis zu drei Zentimeter langen Stielen ausfahrbar sind. (Odyssee 6)

Die Haut der Karmuuch ist gelb und wirkt wie eitrig. Sie haben sehr geschickte Hände und eine rasche Auffassungsgabe. (Odyssee 6)

Im Gespräch mit anderen Wesen ahmen die Karmuuch als Zeichen ihrer Aufmerksamkeit das Gesicht ihres Gegenübers nach. Diese »Spiegelgesicht« genannte Nachahmung funktioniert bei Echsengesichtern recht gut, während nodronische Spiegelgesichter meist verzerrt wirken. (Odyssee 6)

Raumschiffe

Montagering

Die Montageringe der Karmuuch sind ringförmige, überlichttaugliche Raumschiffe mit einem Ringdurchmesser von 2200 Metern. Der Ringkörper hat einen Durchmesser von 420 Metern, und verfügt über eine leichte Offensivbewaffnung, die aus Desintegratoren besteht. Montageringe können einen mehrfach gestaffelten Schutzschirm aufbauen. Ihre Beibootflottille besteht aus acht Montagelinsen, die auf der Oberseite des Ringkörpers andocken können.

An den Innenseiten des Ringkörpers sind acht krallenförmige Ausleger angebracht, die ein bis zu 1300 Meter durchmessendes Energiefeld oder mehrere kleinere Energiefelder erzeugen können. Mithilfe dieser Energiefelder können gewaltige Lasten transportiert werden. Acht weitere krallenförmige Ausleger weisen nach außen, sie dienen dem Aufbau der Schutzschirme.

Die Montageringe erfüllen alle wichtigen Arbeiten im Vaaligischen Schwarm.

Risszeichnung

»Montagering der Karmuuch« (Odyssee 6) von Daniel Schwarz

Montagelinse

Montagelinsen sind Beiboote der Montageringe. Diese wendigen Raumschiffe haben einen Durchmesser von 220 Metern und dienen dem Personen- bzw. Materialtransport.

Geschichte

Die Vorgeschichte der Karmuuch ist nicht bekannt, möglicherweise wurden sie von den Tambu aus der Gendatenbank Cairols des 404ten ins Leben gerufen.

Aufgrund ihres großen technischen Wissens, dem wohl nur die Tambu überlegen waren, galten die Karmuuch als Techniker des Schwarms. Gesellschaftlicher Erfolg definierte sich bei ihnen nicht über Geld oder Fortpflanzung, sondern über die erreichten akademischen Grade, die so genannten Tera-Grade. (Odyssee 6)

Der erste Tera-Grad wurde mit dem Abschluss an der Technischen Grundschule erreicht, der höchste Grad war der Elfte. Inhaber des Elften Tera-Grades durften sich als Ultra-Techniker bezeichnen. (Odyssee 6)

Die Karmuuch trugen Sorge, dass die Technik funktionierte, allerdings kümmerte es sie nicht, ob sie zum Guten oder zum Schlechten verwendet wurde. (Odyssee 6)

Quelle

Odyssee 6