Koh-Raffat

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Koh-Raffat ist eine rote Riesensonne mit drei namenlosen Planeten im Zentrum des Segarenis-Sternhaufens in Hangay. Er ist ein so genannter Veränderlicher Stern.

Übersicht

Koh-Raffat wurde als anomal eingestuft, da sein erratisches Verhalten keinen bekannten astrophysikalischen und hyperphysikalischen Gesetzen folgt. Obwohl sein Brennstoff noch lange nicht verbraucht ist, kann er jederzeit zu einer Supernova werden. In Hangay wurden nach dem Transfer nach Meekorah mehrere hundert anomale Sterne registriert.

Zur Beobachtung des anomalen Sterns haben die Vennok 2,5 Lichtmonate entfernt die Raumstation Schwinge-von-Raffat eingerichtet.

Im Jahre 1346 NGZ ist in diesem Sonnensystem praktisch keine Raumfahrt mehr möglich. Die Kursabweichungen und sonstigen Inkonsistenzeffekte der Proto-Chaotischen Zelle erreichen in diesem System ein Maximum. Der Veränderungsprozess ist nicht abgeschlossen, sondern schreitet ständig weiter fort und breitet sich über den gesamten Sternhaufen aus. Es kommt allerdings nicht zu Verlusten an Vitalenergie wie im Grenzwall Hangay.

Geschichte

Im Jahre 510 NGZ wurde Koh-Raffat von den Völkern Hangays als auffällige Anomalie verzeichnet. Möglicherweise hatte er sich im Zuge der Versetzung Hangays aus dem Universum Tarkan verändert. Zu einem unbekannten Zeitpunkt wurde die Raumstation Schwinge-von-Raffat in einem Sicherheitsabstand von 2,5 Lichtmonaten von der Sonne positioniert. Circa 400 Vennok beobachteten fortan von hier aus den veränderlichen Stern.

Einige Jahre später wurde die Station von Piraten der Khif Chimanga erobert und zu deren Basis ausgebaut.

Im Jahre 1332 NGZ besetzte TRAITOR das System und machte es zum Zentrum seiner Aktivitäten in Segarenis. Einige Chaos-Geschwader, zehn Kolonnen-Forts, eine Kolonnen-MASCHINE sowie der Raum-Zeit-Router gRIX-1199 wurden im System stationiert. Es wurde vollständig vom Rest Hangays abgeriegelt. Zu einem unbekannten Zeitpunkt erschien auch die SOL im Koh-Raffat-System. Die Umwandlung des Systems - und von ihm ausgehend des gesamten Sternhaufens - in eine Proto-Chaotische Zelle begann.

Ar-Dus-Taar erreichte Schwinge-von-Raffat im Dezember 1344 NGZ und strandete dort, weil ihr Schiff zerstört wurde. Sie selbst wurde gefangen genommen und jahrelang von Wa-Gon-Bloi, dem Anführer der Piraten, gequält.

Etwa im Juli 1345 NGZ traten die Veränderungen des Systems in die entscheidende Phase, danach waren Ortungen nicht mehr möglich.

Die RICHARD BURTON gelangte am 26. Juli 1346 NGZ nach Schwinge-von-Raffat. Die Galaktiker eroberten die Station, befreiten Ar-Dus-Taar und evakuierten die Besatzung. Die Station explodierte wenig später, die BURTON verließ das System wieder und wertete die Beobachtungsdaten der Station aus.

Quelle

PR 2411