Lenka Gocaltovska

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Lenka Gocaltovska war eine Frau aus dem Volk der Eelven.

Erscheinungsbild

Sie war untersetzt gebaut und stand in einem mittleren Alter. Lenka war äußerst muskulös. Ihre Fingernägel waren spitz zugeschnitten.

Charakterisierung

Ihr wurde nachgesagt, dass sie unzählige Bewohner der Stadt kannte und alles besorgen konnte. Die Eelve war auch eine misstrauische Person.

Sie war eine angesehene Persönlichkeit in Chamenspall und wurde respektvoll mit Theeva angesprochen.

Lenka Gocaltovska war lesbisch veranlagt.

Geschichte

Im Juli 3114 lebte sie in der Stadt Chamenspall-Süd. Atlan, Trilith Okt und der Paladin II wurden von Shapda-Shapda Maon zu Lenka Gocaltovska geschickt. Als Erkennungszeichen trug Atlan ein Amulett in Form eines Raubtierzahnes an einer Kette. Der Anhänger war von Symbolen bedeckt, die in das Material eingeritzt waren. Gocaltovska würde Atlan helfen, so gut sie konnte, da sie noch in der Schuld der Kalfaterin stand.

Der Arkonide wollte über die Frau ein Treffen mit Eliphol Mix arrangieren. Die Eelve fühlte sich zu Trilith Okt stark hingezogen. Sie war bereit, Atlan und das Schemawesen zu einer Party in das X-Mix mitzunehmen, zu der sie eine Einladung besaß.

Doch Lenka spielte ein falsches Spiel. Im Sonnendom wurden Atlan und Trilith Okt von Pillimots umstellt. Lenka Gocaltovska, Tschirque, Iritic Leyman und Malvet Siihk näherten sich den beiden Fremden auf einer Antigravplattform. Medienwirksam wurden Atlan und Trilith Okt gefangen genommen. Der Vorgang wurde von zahlreichen Kameras gefilmt. Atlan wehrte sich gegen die erhobenen Vorwürfe, Unfrieden nach Marasin tragen zu wollen. In einer flammenden Rede warnte er erneut vor der drohenden Rückkehr der Illochim. Der Kettenhegan tat die Existenz der Schwarmwesen als reines Hirngespinst ab. Plötzlich meldete sich Eliphol Mix über die Projektionsfläche des Sonnendoms. Er berichtete von seltsamen Leuchterscheinungen über der Tastra-Ebene. Atlan erinnerte das Phänomen an den pulsierenden Tunnel, durch den er nach Marasin gekommen war. Ein riesiges Diskusschiff schob sich durch die Öffnung. Die befürchtete Invasion der Illochim hatte begonnen.

Quelle

Marasin 3