Maoten

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Maotock)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Die Maoten sind eines der Hauptvölker der Galaxie Bröhnder. Sie werden auch die Schrottsammler von Bröhnder genannt. Ihre Heimatwelt ist Maotock, die als siebter Planet einen hellblauen Riesenstern im Randgebiet von Bröhnder umkreist.

Erscheinungsbild

Sie sind grob humanoid. Auffällig sind vor allem ihre bohnenförmigen Köpfe sowie die ausgeprägten Kugelbäuche.

Charakterisierung

Maoten sind dafür bekannt, dass sie ständig auf der Suche nach herrenlosen technologischen Gerätschaften aller Art, wie zum Beispiel Raumschiffwracks sind, um sie anschließend einer neuen Verwertung zuzuführen. Auf ihrer Heimatwelt haben sie dazu riesige Schrotthalden angelegt. Dieses Gebaren brachte ihnen auch die Bezeichnung »Schrottsammler von Bröhnder« ein. Eine Minderheit dieses Volkes tut sich aber auch dadurch hervor, dass sie Raubyner fangen oder sogar züchten, um sie als lebende Liquorac-Quellen zu verkaufen.

Bekannte Maoten

Raumschiffe

Die Maoten benutzen kugelförmige, schwarze Raumschiffe, die an beiden Polregionen abgeplattet sind.

Geschichte

Anfang des Jahres 1289 NGZ brachten die Maoten die THOREGON VIER, das verlassene Schiff des Vierten Boten von Thoregon, auf und schleppten es zu ihrer Heimatwelt, wo sie es auf einem Schrottplatz nahe der Stadt Yiliton deponierten. Alaska Saedelaere landete mit seiner CANT nahe der THOREGON VIER, um das Schiff des Boten zurückzuerobern. Die Maoten fesselten die CANT jedoch mittels Traktorstrahler an die Oberfläche des Planeten. Da durch diesen Umstand die vegaonische Komponente Dorota Bochniarz, die ein Bestandteil des Bordrechners der CANT war, daran gehindert wurde, sich zum Sahmhorst zu begeben, wurde Maotock zu diesem Treffpunkt aller vegaonischen Komponenten bestimmt. Durch deren Erscheinen kam der durch die Maoten bereits begonnene Angriff auf die CANT zum Erliegen, und Alaska gelang zusammen mit seinem Begleiter Varquasch und dessen Kindern die Flucht mit der THOREGON VIER. Maotische Schiffe setzten ihnen zwar noch nach, konnten aber ihr endgültiges Entkommen nicht mehr verhindern.

Quellen

PR 1826, PR 1827