Markon Treffner

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Markon Treffner war der Mediziner der Flibustier.

Erscheinungsbild

Groß gewachsen, von hagerer Gestalt und mit kahlem, hoch gewölbtem Schädel war der Ara ein typischer Vertreter seines Volkes.

Charakterisierung

Er vermittelte stets einen lethargischen Eindruck. Entgegen der Einstellung der anderen Aras, nicht mit ihren Patienten zu experimentieren, hoffte Treffner bei Beutezügen mit den Piraten stets auf Gefangene, an denen er neue Medikamente testen konnte. Diese Medikamente waren mitunter auch für Menschen extrem gefährlich.

Geschichte

Treffner wurde im Jahre 3460 auf Aralon geboren.

Im Jahr 3587 planten die Flibustier einen Überfall auf ein Gelddepot der GAVÖK. Treffner hoffte dabei auf viele Gefangene. Doch das ganze Unternehmen entpuppte sich als Falle für die Flibustier. Nur Treffner und sechs weiteren Flibustiern gelang mit der STÖRTEBEKER die Flucht nach Dennox III. Der Stützpunkt war jedoch verlassen. Treffner und seine Gefährten wurden von Robotern der ANLAGE angegriffen und nach Varovaar entführt. Dort wurden sie sowohl psychischen als auch physischen Test unterzogen. (PR 936)

Sie fanden heraus, dass in der ANLAGE unzählige Kopien ihrer selbst hergestellt wurden, die sogenannten Orbiter, die dem Irrtum unterlagen, dass die Milchstraße durch die Garbeschianer bedroht würden und deswegen eine Invasion planten. (PR 937, PR 938)

Nachdem man sie nach Olymp gebracht hatte, gelang ihnen kurzzeitig die Flucht und Kontaktaufnahme mit dem Kaiser. (PR 950, PR 951) Dann begaben sich die Orbiter jedoch freiwillig wieder in die Hand der Orbiter und wurden auf die KUREL-BAL überstellt. (PR 953)

   ... todo: PR 954, PR 963, PR-TB 216 ...

Quellen

PR 936, PR 937, PR 938, PR 950, PR 951, PR 953