Narkosefeld-Werfer

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Die Narkosefeld-Werfer sind eine Offensivwaffe der Raumstation Midway-Station.

Funktionsweise

Sie erzeugen ähnlich einem Narkosestrahler ein Betäubungsfeld, dessen Reichweite größer als die eines Impulsgeschützes ist.

Die Dauer der Betäubung ist unbekannt.

Anmerkung: Ob die Narkosefeld-Werfer eine Entwicklung der Maahks sind, oder von den Tefrodern nachträglich eingebaut wurden, ist unbekannt.

Geschichte

Im Oktober 2405 eroberten die Terraner in einer konzertierten Aktion die von den Tefrodern bemannten ehemaligen Weltraumbahnhöfe der Maahks, um den Meistern der Insel nach der Zerstörung des Sonnensechsecktransmitters in Andromeda auch diese Möglichkeit der Invasion der Milchstraße zu nehmen.

Bei der Eroberung von Midway-Station kam es zu Kampfhandlungen zwischen Terranern und Tefrodern. Dabei lockten die Terraner ihren zahlenmäßig überlegenen Gegner näher an die für sie eigentlich feindliche Raumstation heran. Das eingeschleuste terranische Kommando unter Major Don Redhorse hatte inzwischen die Kontrollen der Narkosefeld-Werfer besetzt und betäubte so die anfliegenden Tefroder.

Die Raumstation konnte so mit relativ wenigen Verlusten erobert werden, und der Kommandant Proht Meyhet, der Faktor III der Meister der Insel, sah sich gezwungen, mit einem Spezialraumschiff zu fliehen.

Quelle

PR 294