OKA VIII

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Die OKA VIII war ein Raumschiff der Springer. Kommandant war der Patriarch Okarz.

Technische Details

Der Walzenraumer hatte eine Besatzung von etwa 300 Mann und gehörte zur Flotte der Oka-Sippe.

Die OKA VIII war von Okarz im Geheimen mit einem Sicherheitssystem bestückt worden. Um etwaige Enterkommandos aufzuhalten, konnten einzelne Sektionen mit Schutzschirmen abgeriegelt werden. Diese Energieschirme konnten von der Zentrale aus gesteuert werden. Nur Okarz kannte den dazu notwendigen Code.

Geschichte

Im Jahre 12.402 da Ark lag die OKA VIII bei 39-Karrat auf der Lauer. Die PARINDE wurde erwartet. Die Piraten kaperten das Luxus-Passagierraumschiff. Beutegut wurde in Containern auf die OKA VIII geladen. Auch Passagiere wurden gefangen genommen und in einem Laderaum eingepfercht. Altao von Camlo gelangte heimlich auf das Walzenschiff. (Traversan 7)

Während die Piraten ein rauschendes Fest abhielten, befreite Altao die Gefangenen und übernahm die Zentrale der OKA VIII. Trischan zettelte eine Meuterei gegen Okarz an, unterlag jedoch dem gewalttätigen Springer. Midroth wechselte kurzerhand die Seiten und verriet Altao, wie man die geheime Schaltung außer Kraft setzen konnte. Die Piraten wurden zusammengetrieben und festgenommen. Altao von Camlo flog das Schiff nach Zalak III, wo die Springer der arkonidischen Gerichtsbarkeit übergeben wurden. (Traversan 7)

Quelle

Traversan 7