Orkanraupe

Aus Perrypedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.
A020 1.JPG
Atlan 20
© Pabel-Moewig Verlag KG

Die Orkanraupe ist ein Spezialfahrzeug akonischer Konstruktion, das auf Welten mit extremen Umweltbedingungen benutzt wird.

Technische Details

Das für den Einsatz am Boden konstruierte Gefährt ist 80 Meter lang und erreicht eine Höhe von lediglich drei Metern. Ringförmig konstruierte Segmente umgeben die silberblaue Konstruktion. Diese Segmente werden zur Fortbewegung genutzt und krallen sich in den Boden, so dass selbst bei orkanartigen Stürmen der Bodenkontakt erhalten bleibt. Der Bewegungsablauf gleicht bei Einsatz der Segmentfahrt jenem einer Schlange. Bei Segmentfahrt bewegt sich die Orkanraupe mit einer Geschwindigkeit von etwa 20 km/h vorwärts.

Zusätzlich zu diesen Ringsegmenten können noch sehr breite Raupenketten ausgefahren werden. Jedes Segment verfügt über zwei Gleisketten mit eigener Energieversorgung und redundanten Maschinenanlagen. Um den Ketten zusätzlichen Halt zu verleihen, sind sie mit Zähnen ausgerüstet. Sollte die Orkanraupe trotzdem angehoben werden, können Press-Strahler für jedes Segment aktiviert werden, die nach dem Raketenprinzip arbeiten und das betreffende Raupensegment wieder auf den Boden drücken.

Die Orkanraupe kann mit Schutzschirmen und Prallfeldschirmen umgeben werden. Auch Antigravaggregate und Schwerkraftabsorber sind an Bord. Zur Überwindung von Hindernissen oder als Bohrgerät können pro Segment drei Hochenergiestrahler verwendet werden.

Die Steueranlage befindet sich im ersten, abgerundeten Segment der Raupe. Der Pilotensessel ist hydraulisch gedämpft und mit vier breiten gepolsterten Anschnallgurten versehen. Düsen, die heiße Luft verströmen, reinigen ununterbrochen die federnd gelagerte Panzerglasscheibe. Oberhalb der Frontscheibe ist eine Reihe von Bildschirmen installiert. In der Mitte des halbkreisförmigen Steuerpults befindet sich ein großes, horizontal angeordnetes Steuerrad.

In der Mitte der Orkanraupe, also 40 Meter von der Steuerkanzel entfernt, gibt es eine kugelförmige Ausbuchtung. Der darin liegende Lagerraum ist kardanisch verankert.

Geschichte

Ein Fahrzeug dieser Art wurde Ende Januar 2408 auf dem Planeten Phynokh dazu benutzt, um von der Bodenstation des Stützpunktes ZONT-1 zum Zentratom zu gelangen.

Quellen

Atlan 19, Atlan 20