PELEFFS ATEM

Aus Perrypedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Die PELEFFS ATEM war ein Organschiff aus dem Rghul-Revier der Schwarzen Galaxis. Es war das persönliche Raumschiff der »linken Hand des Neffen« Duuhl Larx, dem Valvken Peleff. (Atlan 410)

Technische Details

Das nierenförmige Raumschiff war riesig und verfügte über gewaltige Geschütztürme. Es wurde von zwei Galionsfiguren gesteuert. Von Peleff und den Lotsen abgesehen, gab es nur eine robotische Besatzung. (Atlan 410)

Geschichte

Im Jahre 2650 reiste Peleff mit der PELEFFS ATEM nach Guhrno, wo an Bord der RYGERKALL ein Fremder namens Nomazar eingetroffen war. Da Heymfloz ihn nicht richtig einschätzen konnte, betrachtete er ihn als gefährlich, womöglich als Spion Chirmor Flogs. Peleffs Aufgabe war es, ihn zu verhören. (Atlan 410)

Als Nomazar zwischenzeitlich entkam und wieder eingefangen wurde, ließ ihn Peleff in Ketten an Bord seines Raumschiffs bringen. (Atlan 410) Nach einigen Stunden verlegte er ihn aber in eine geräumige Kabine und bot ihm an, »Gast« auf Lebenszeit in seinem geheimen Palast namens PELEFFS SCHOSS zu werden. Da ihn sonst nur ein Todesurteil erwartete, willigte Nomazar ein, und die PELEFFS ATEM brachte ihn nach Caudin. (Atlan 418)

Peleff selbst trat die Reise nach Cagendar an, wo er dem Neffen berichtete, dass Nomazar auf der Flucht umgekommen sei. Duuhl Larx misstraute ihm jedoch und ließ die PELEFFS ATEM verfolgen. In der Nähe Caudins vernichteten die Organschiffe Peleffs Raumschiff. Er selbst konnte in einem winzigen Beiboot entkommen, welches schon beim Start schwer beschädigt wurde, aber der Ortung seiner Widersacher entging. (Atlan 418)

Quellen

Atlan 410, Atlan 418