Picuolvnag Lershimon

Aus Perrypedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Picuolvnag Lershimon, genannt »Pic«, war ein Mantar-Heiler und im Jahre 1469 NGZ der Bordmediker des BASIS-Tenders CHISHOLM.

Anmerkung: Die Ähnlichkeit mit dem österreichischen Kabarettisten und »Schüttelreimer« Simon Pichler ist weder zufällig noch ungewollt. (Beilage »Autoren«, S. 4; in: PR 2600) Auch der Name ist ein Anagramm: Pichler von Gaul, Simon.

Erscheinungsbild

Lershimon entstammte dem Volk der Aras und trug ein Ziegenbärtchen. (PR 2601)

Charakterisierung

Er wirkte weniger herablassend und arrogant als andere erfolgreiche Artgenossen. Gerne präsentierte er sich als »Dandy alter Schule« und legte großen Wert auf perfekte Umgangsformen. Ein Faible für bombastische Auftritte war ihm zu eigen. Dabei zählte Geduld nicht zu seinen herausstechenden Tugenden. (PR 2601, PR 2602, PR 2602 – Glossar)

Er war ein Pferdenarr und begeisterter Wikipedia-logo.pngPolo-Spieler. (PR 2601)

Geschichte

Als die BASIS am 5. September 1469 NGZ von der negativen Superintelligenz QIN SHI in die Galaxie Chanda entführt wurde, befahl Perry Rhodan neben der Evakuierung der BASIS der CHISHOLM, zu fliehen. Da die Kommandantin Electra Pauk mit der Situation überfordert war, erlitt sie einen Nervenzusammenbruch und wurde auf die Krankenstation der CHISHOLM gebracht, wo sie von Pic Lershimon versorgt wurde. Als die CHISHOLM das Morpheus-System erreichte, musste Lershimon noch weitere Patienten versorgen, die unter den Auswirkungen der schädlichen Strahlung von Morpheus litten, darunter auch Lor-Eli Alucc. (PR 2601)

In den folgenden Tagen, nach der Landung auf dem Planeten Orontes, gehörten Electra Pauk und Lor-Eli Alucc auch weiterhin zu Pic Lershimons Patienten, wobei sich der Zustand von Alucc schleichend verschlechterte, sodass der Mantar-Heiler auch die Möglichkeit in Betracht zog, dass Alucc sterben könnte. (PR 2602)

Als kurz darauf der Todringer Awkurow seinen Landsmann, den Dämpfer Retepko auf die Medo-Station brachte, um Lor-Eli Alucc zu helfen, weigerte sich Pic Lershimon zunächst, die beiden Todringer zu Alucc vorzulassen, da er speziell Retepkos Paragabe für Scharlatanerie hielt. Erst als ihn die TLD-Agentin Heatha Neroverde an einige Leitsätze des großen Zheobitt erinnerte, ließ er Retepko zu Alucc vor, allerdings musste Neroverde sich verpflichten, Lershimon einige Zeit lang als Assistentin zu dienen. Retepko gelang es schließlich, das Paraflimmern so weit zu dämpfen, dass Lershimon weitere medizinische Maßnahmen ergreifen und Lor-Eli Alucc in kürzester Zeit geheilt werden konnte. (PR 2603)

Quellen