Psionischer Jetstrahl

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Der Psionische Jetstrahl war die mächtigste Waffe von Seth-Apophis.

Allgemeines

Mit dem Psionischen Jetstrahl konnte die in der Galaxie M 82 beheimatete Superintelligenz Seth-Apophis geeigneten Intelligenzwesen selbst über galaktische Entfernungen hinweg winzige Bewusstseinssplitter entreißen und im DEPOT verankern. Die Bewusstseinssplitter bildeten in ihrer Gesamtheit ein Kollektivwesen, das praktisch mit Seth-Apophis identisch war. Nach der Verankerung des Splitters im DEPOT konnte Seth-Apophis die betreffende Person jederzeit als Agenten »aktivieren«, denn das Hauptbewusstsein blieb immer mit dem entrissenen Splitter verbunden. Die Person handelte vom Moment der Aktivierung an nur noch im Interesse von Seth-Apophis und führte ihre Befehle aus. Die Agenten konnten auch wieder »deaktiviert« werden. Sie erinnerten sich danach nicht mehr daran, was sie im aktivierten Zustand getan hatten. Aus unbekannten Gründen war der Psionische Jetstrahl nicht bei allen Intelligenzwesen wirksam. (PR 1100)

Geschichte

Perry Rhodan begegnete im März 426 NGZ dem Bewusstseinssplitter von Arlen Hydon bei einem Vorstoß in den Frostrubin. Er konnte sich mit dem in Form eines unvollständigen menschlichen Kopfes manifestierten Bewusstseinssplitter unterhalten. Hydon erklärte ihm die Funktionsweise des Psionischen Jetstrahls. Somit war das Geheimnis um die schon seit Jahren in der ganzen Milchstraße agierenden Agenten von Seth-Apophis gelöst. Rhodan ging davon aus, dass Seth-Apophis den Psionischen Jetstrahl auch bei ihrem schon länger zurückliegenden Angriff auf den Dom Kesdschan und das darunter befindliche Gewölbe eingesetzt hatte. (PR 1100)

   ... todo: Infos aus PR 1159 ...

Quellen

PR 1100, PR 1159