Quekko

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Der Planet Quekko umkreist als zweiter von insgesamt drei Planeten eine rote Sonne in der Galaxie Manam-Turu.

Bei der inneren Welt handelt es sich um einen so genannten Einseitendreher, auf dessen Tagseite Temperaturen um 350 Grad Celsius herrschen, während die Nachtseite minus 200 Grad aufweist.

Der dritte Planet ist ein von Eis bedeckter Felsbrocken.

Übersicht

Quekko weist in etwa die Größe des solaren Mars auf und besitzt eine dünne Lufthülle. Das Oberflächenbild dieser alten und unfreundlichen Welt wird von ausgedehnten Schneefeldern und Formationen aus Packeis geprägt, die bis in die Nähe des Äquators reichen.

Jene Gebiete, die nicht unter dem Dauerfrost zu leiden haben, werden von den heimischen Quergs für zwischen Wäldchen angelegte Felder genutzt. Es herrschen stämmige Nadelbäume mit metallisch schimmernden Nadeln sowie gedrungen wachsende Laubbäume mit heller Rinde und silbrig-grünen Blättern vor. Die Höhe der Bäume reicht über zehn Meter nicht hinaus.

Die Ansiedlungen der Quergs bestehen meist aus Holzhütten, nur selten sind steinerne Bauten vorhanden.

Geschichte

Im Juli 3819 landete ein Robotschiff des Erleuchteten auf Quekko. Die an Bord befindlichen Traykons und auch Schwiegermutter waren auf der Suche nach Spuren des in Manam-Turu verschwundenen Atlan. Doch die Quergs hatten noch nie von Atlan gehört. Die Traykons mussten den Planeten ohne Erfolg wieder verlassen.

Quelle

Atlan 724