Kampf um Para-City

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PRET11)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12

Überblick
Serie: Edition Terrania (Band 11)
Bertelsmann-Ausgabe 082.jpg
Covervorlage:
PR2041.jpg
Heft: PR 2041
© Pabel-Moewig Verlag KG

Zyklus: 31. Zyklus: Die Solare Residenz – Band 11
Titel: Kampf um Para-City
Enthaltene Originalromane:
(in der Reihenfolge des Buches):
Autoren:
Titelbildzeichner: Ralph Voltz
Innenillustrator: Alfred Kelsner (4 x)
Erstmals erschienen: August 2001
Covervorlage: PR 2041
Glossar: Edition Terrania Glossar 11

Kurz­zusammen­fassung

Lange Zeit hatte man die Barackenstadt Mor Jueglo im unwirtlichen Altiplano vergessen. Sie war ursprünglich dafür vorgesehen, Flüchtlinge von anderen Welten aufzunehmen. Doch dazu kam es nie.

Seit kurzem ist nun Leben in die Wohncontainer der Andenstadt gekommen. 35.000 junge Menschen haben die Anlage in Besitz genommen. Und doch liegt eine lähmende Stille über der Stadt, die fortan den Namen Para-City trägt. Die neuen Bewohner sind Monochrom-Mutanten, Produkte eines verantwortungslosen Experiments. Und sie haben keine Zukunft, denn in ihnen tickt eine genetische Zeitbombe, die ihr aller Leben auf wenige Jahre verkürzt.

Der Herrscher von Para-City ist Koo Parkinson, ein Mann von der Verbrecherwelt Lepso. Mit Hilfe seiner Puppe Lucky zwingt der Para-Fürst einem nach dem anderen seinen geistigen Willen auf. Doch trotz der Unterstützung seiner Helfer gelingt es ihm nicht, alle 35.000 Mutanten zu versklaven. So kann er es nicht verhindern, daß sich ein heimlicher Widerstand gegen sein Terrorregime formiert.

Aber weder die Verbündeten noch die Gegner des Para-Fürsten ahnen, welche Ziele Koo Parkinson tatsächlich verfolgt... (Zitat Verlagsinformation)

Handlung