Quevamar Ablonth

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Quevamar Ablonth war ein ertrusischer Widerstandskämpfer.

Charakterisierung

Quevamar Ablonth war ein mutiger, entschlossener Mann, dem die Befreiung von Ertrus von der Herrschaft der Laren sehr am Herzen lag. Er bevorzugte Menschen, die klare, ehrliche Ansichten vertraten. Jegliche Phrasendrescherei war im zuwider. (PR 695, S. 11)

Geschichte

Anfang Juli 3460 gehörte Ablonth der Untergrundorganisation EBK an. Er und seine Gruppe operierten in der ertrusischen Hauptstadt Baretus. Seine Aufgabe bestand in der Sammlung von Daten über die nördlichste der Pyramiden, bei denen die SVE-Raumer der Laren aufgeladen wurden. Wargor Kenson war sein guter Freund. (PR 695, S. 8 – 10)

Zusammen mit ihm und Thorg Evargher gelang es Ablonth einige Tage später, von unten durch ein Höhlensystem in das Innere einer der Pyramiden einzudringen. Es kam zum Erstkontakt mit den Mastibekks, in dessen Zuge die drei Ertruser wichtige Informationen über die Rolle dieser Wesen im Hetos der Sieben erhielten. Einige Zeit nach dem Kontakt verfügte das Trio auch über Parafähigkeiten. Mit Hilfe dieser Gaben gelang ihnen die Zerschlagung von PEI, einer konkurrierenden ertrusischen Partei, die mit den Laren kollaborierte. Quevamar Ablonth war später am Wiederaufbau des stark dezimierten EBK beteiligt. (PR 695, S. 11 – 65)

Quelle

PR 695