Mastibekks

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Die Mastibekks waren bis zum Untergang des Hetos der Sieben eines der Mitgliedsvölker. Ihre Heimat ist der Planet Joyl in der Galaxie Ghendh.

Erscheinungsbild

Die Mastibekks sind ein vergeistigtes Volk, das also keinerlei körperliche Form mehr besitzt.

Charakterisierung

Da sie durch ihre Vergeistigung keine körperlichen Sinneseindrücke mehr erleben können, sind die Mastibekks daran interessiert, immer neue Welten und auch Galaxien zu erobern. Dort saugen sie die Emotionen derjenigen Lebewesen in sich auf, auf deren Planet sich ihr Raumschiff gerade befindet und die zuvor von den Laren unterjocht wurden.

Diese Eigenart brachte ihnen auch die Bezeichnung Emotiophagen ein. (PR 695)

Bekannte Mastibekks

Raumschiffe

→ Siehe: Pyramidenschiff

Geschichte

In ferner Vergangenheit trafen die Zgmahkonen auf die Mastibekks und erkannten, dass mit ihrer Hilfe die Raumschiffe der Laren erheblich verbessert werden könnten. Die Mastibekks verweigerten jedoch die Zusammenarbeit, sodass der Diktator Arautymen entschied, sie in den Dienst des Konzils zu pressen. Dazu nötigte er die Spezialisten der Nacht, einen Dimensionstunnel in die Galaxie der Mastibekks zu öffnen. Um die Überlegenheit der Zgmahkonen zu zeigen, ließ der Diktator vier Planeten zu Schwarzen Löchern umwandeln. Dadurch wurde der Kurs einer wandernden Sonne so geändert, dass sie nicht mehr auf das Ursystem der Mastibekks treffen würde. Der dritte von fünf Planeten des Ursystems, Poroskü, war ein Heiligtum der Mastibekks. Sie hegten und pflegten diesen Planeten und so gab es noch erhaltene Städte und Landschaften. Zu diesem Zeitpunkt wurde Poroskü nur von einigen Hütern der Mastibekks bewohnt, da die weit entfernte Welt Joyl die Hauptwelt war. Der Plan ging auf, die Mastibekks erkannten die Überlegenheit der Zgmahkonen an und schlossen sich dem Konzil an. (PR 728)

Fortan waren sie für die Energieversorgung der Laren zuständig. Das Auftauchen einer Pyramide der Mastibekks bedeutete die endgültige Unterwerfung eines Systems.

Zum ersten echten Kontakt der Mitglieder des Solaren Imperiums mit diesem Volk kam es Anfang Juli 3460 in Baretus auf Ertrus. Dort gelangten drei Kämpfer des EBK in ein Pyramidenschiff der Mastibekks und erfuhren die Geschichte und die Beweggründe der Emotiophagen. (PR 695)

Anfang des Jahres 3584 kündigten die Mastibekks den Laren ihre Dienste auf und verließen mit ihren Pyramidenschiffen die Milchstraße. (PR 811)

Im Frühjahr 3586 war nur noch eine einzige Pyramide der Mastibekks in der Milchstraße verblieben – bei den Provconern in der Provcon-Faust. (PR 866 III, S. 59)

Quellen

PR 675, PR 695, ..., PR 728, PR 811, PR 866