Rea-Chi-D'un

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Rea-Chi-D'un war eine Kartanin aus der Galaxie Hangay.

Erscheinungsbild

Sie hatte grün schimmernde Augen, war schlank und sehnig. Ihr seidiges, rotbraun geschecktes Fell war an einigen Stellen grau und stumpf.

Charakterisierung

Die Kartanin war Kommandantin des Trimarans KITONI. Sie war ehrlich und geradeheraus, dabei aber stets höflich.

Geschichte

Rea-Chi-D'un hatte den Auftrag, vom Ortungsschutz der Sonne Enudir Omage aus die auffällig starken Truppenbewegungen TRAITORS in diesem Raumsektor zu beobachten. Nach einigen Wochen, am 3. Juli 1346 NGZ, beobachtete sie den Durchbruch des Hangay-Geschwaders durch den Grenzwall. Sie nahm Kontakt mit Atlan auf und bat ihn um Hilfe im Kampf gegen die Terminale Kolonne. Für sie waren die Galaktiker die letzte Hoffnung. Sie gab ihnen erste Informationen über die Geschehnisse in Hangay seit der Invasion durch TRAITOR und begleitete sie zum Segmentplaneten Quamoto. Dort war sie zur Stelle, als Afa-Hem-F'ur von einem Koda Ariel angegriffen wurde. Rea-Chi-D'un erschoss den Gestaltwandler.

Quelle

PR 2410