Runeme Shilter

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Runeme Shilter war einer der drei Diktatoren des Carsualschen Bundes.

Erscheinungsbild

Der Ertruser hatte eine rotbraune Haut, dunkle Augen und trug seine Haare in einem gepflegten, sandfarbenen Sichelkamm. Er wog siebzehn Zentner. Shilter kleidete sich gerne so, dass seine ertrusische Größe noch betont wurde.

Charakterisierung

Er war ehrgeizig und machtversessen.

Nach der Zerschlagung des Carsualschen Bundes hatte seine Psyche schweren Schaden genommen. Er konnte den Verlust seiner Macht nicht verwinden. Danach befand er sich in Therapie durch den Kosmopsychologen Orghschletz, dem es gelang, seine Verfassung zumindest zeitweise stabil zu halten. (PR 793)

Geschichte

Die Geschicke des Carsualschen Bundes wurden ursprünglich von General Threndor Carsual sen. geleitet, bis dieser nach 61 Jahren im Amt 2498 ermordet wurde. Sein Sohn Threndor Carsual jun. führte die Politik seines Vaters unverändert weiter, zunächst als Verteidigungsminister und nach einem Staatstreich als Gulort von Ertrus. Nach 343 Jahren Regierung unter Threndor Carsual jun. bildete sich allerdings 2841 eine Widerstandsbewegung unter Runeme Shilter, Terser Frascati und Nos Vigeland. (PR 400)

Es gelang, Threndor Carsual zu stürzen. Nos Vigeland war mit dem diktatorischen Regierungsstil seiner Kollegen allerdings unzufrieden und verließ sie. Shilter und Frascati regierten allein weiter. (PR 400)

Seit dem Jahr 2909 war Shilter Träger eines der von Nos Vigeland erbeuteten Zellaktivatoren, der vorherige Träger war der Mutant Ralf Marten. (PR 408)

Am 24. November 3441 nahm Runeme Shilter an der Konferenz der Immunen auf Dessopato im Heykla-Beru-System teil. Er und die beiden anderen Diktatoren des Carsualischen Bundes wollten ein Sternenreich der Immunen errichten. An der Konferenz nahmen auch drei völlig menschlich aussehende Gestalten, die vorher mit einem unbekannten schwarzen Diskusschiff landeten, teil. Shilter, Frascati und Vigeland beschlossen die Unbekannten zu provozieren, doch von denen kam keine Reaktion. Kurz darauf führte der Schwarm eine erneute Transition durch. Die Immunen auf Dessopato bis auf die Zellaktivatorträger und Mutanten verloren für einige Zeit ihre geistige Kontrolle. Die Immunen flohen von Dessopato, und die Konferenz war beendet. Shilter, Frascati und Vigeland machten noch einen Versuch, das schwarze Diskusraumschiff durch eine Bombe zu zerstören, doch die Bombe explodierte einfach nicht. (PR 519)

Nach Zerschlagung des Carsualschen Bundes nach 3460 durch die Laren und Überschweren flüchtete sich der Ertruser in das Eisschloss, eine ehemalige Geheimstation der USO in einem ausgehöhlten Minimond. Durch den Verlust seiner Macht und die jahrhundertelange Isolation befand er sich mehr und mehr am Rande des Wahnsinns. Er wurde im Jahre 3583 entdeckt, nachdem eine Thermonitbombe die Außenhülle des Eisschlosses beschädigt hatte. Durch die Emissionen wurden die Laren auf die Station aufmerksam und stürmten sie. Er selbst versuchte noch, mit der CARSUAL zu fliehen, wurde jedoch abgefangen und in Gewahrsam genommen. Er musste mit ansehen, wie das Eisschloss zerschossen wurde. Shilter wurde nach Rolfth gebracht. Hier nahm ihm Hotrenor-Taak den Zellaktivator ab, den er für die Eichung des GKD-Feldes benötigte (PR 793), woraufhin Shilter qualvoll in einem Verlies starb. Sein Leichnam wurde auf Bitte von Ughschlintz im Weltraum bestattet. (PR 794)

Quellen

PR 400, PR 408, PR 495, PR 514, PR 519, PR 793, PR 794