Sieben Königreiche

Aus Perrypedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Die Sieben Königreiche sind eine Inselgruppe im Atlantik auf Terra. Die Inseln sind identisch mit den sieben Kanarischen Inseln.

Illu AXTB6.jpg
Karte aus Atlan X 6
Zeichner: Erika Bolla
© Pabel-Moewig Verlag KG

Übersicht

Von der Mündung des Flusses Elkhalona war die Inselgruppe zu sehen. Schroffe Felsen und ausgedehnte Sanddünen wechselten sich ab.

Die Königreiche bestanden aus den Inseln Tamarán, Erbani, Esero, Gomera, Benahoare, Achinet und Titeroygatra. (Atlan X 6)

Benahoare

Die Insel liegt nordwestlich von Tamarán. Nordwinde, die immer wieder Wolken über die Insel bringen, sorgen für einen großen Reichtum an Wasser. Bereits vor der Ankunft der Canarii war sie von den Aceró bewohnt. (Atlan X 6)

Anmerkung: Die Insel wird heutzutage Wikipedia-logo.pngLa Palma genannt.

Erbani

Die Insel liegt östlich von Tamarán und war bereits vor der Ankunft der Canarii bewohnt. (Atlan X 6)

Anmerkung: Die Insel wird heutzutage Wikipedia-logo.pngLanzarote genannt.

Mythologie

Atlantos von Alashia vermutete einen Zusammenhang zwischen den Wikipedia-logo.pnghellenischen Sagen und den sieben Inseln der Canarii.

Nachdem Wikipedia-logo.pngHerakles seine Frau Wikipedia-logo.pngMegara und die drei gemeinsamen Kinder erschlagen hatte, erhielt er von dem Wikipedia-logo.pngOrakel von Delphi den Auftrag, zwölf Jahre lang in die Dienste des Königs Wikipedia-logo.pngEurystheus von Wikipedia-logo.pngArgos zu treten. Dort erhielt Herakles zwölf Aufgaben, die er lösen musste. Eine davon war, dem König die goldenen Äpfel der Wikipedia-logo.pngHesperiden zu holen.

Auf diesen sagenhaften Inseln lebten Wikipedia-logo.pngNymphen, deren Zahl je nach Quelle zwischen drei und sieben schwankte.

Herakles erschlug auf den Hesperiden den Drachen Wikipedia-logo.pngLadon, den Hüter der Äpfel. Aus je einem Blutstropfen des Drachen entsprang ein Wikipedia-logo.pngDrachenbaum, in denen Ladon weiterlebte.

Die Hesperiden aus der hellenischen Mythologie konnten den Sieben Königreichen der Canarii entsprechen. Die Drachen waren die von dem Hellen Volk zunächst gefürchteten Bimbaccere. (Atlan X 6)

Geschichte

Zur Zeit von Pharao Ah'mes waren die Sieben Königreiche das Ziel einer Prophezeiung, das das Helle Volk zu erreichen versuchte. Nitetis, die Goldene, und Atlantos von Alashia, der Weiße Krieger, befreiten das Helle Volk aus der Sklaverei im Tal von König Aferafer. In drei Gruppen zogen die Canarii zu den Sieben Königreichen. (Atlan X 5)

Die Canarii richteten sich auf den Inseln meist in Wohnhöhlen häuslich ein. Als Nahrung dienten ihnen Fisch, Getreide (aus dem Gofio hergestellt wurde), Früchte, Wurzeln, Vögel, Nagetiere, daneben die selbst mitgebrachten Ziegen, Schafe, Schweine und Hühner. (Atlan X 6)

Nach dem Ende des »grünen Fluches« holte Rico den Transmitter von der Sandaleninsel und installierte das Gerät auf der Insel Esero. Mit mehreren Gleiterflügen wurden die Nutztiere in das neue Reich von König Guayaram gebracht und auf die einzelnen Gemeinschaften in den Wohnhöhlen verteilt. (Atlan X 6)

In weiterer Folge wurden auch die anderen Inseln besiedelt. Es nahm etwa einen Monat in Anspruch, bis die mehr als 1000 Canarii auf die Inseln verteilt waren. (Atlan X 6)

Die folgenden Monate wurden für den Ausbau der Höhlen und der sozialen Strukturen genutzt, wobei Nitetis federführend war. Es entstanden mehrere Helle Völker. Lediglich auf Tamarán ließen sich die Könige mit Guanarteme ansprechen, die Priester nannten sich Faycan, auf Achinet aber Advino. (Atlan X 6)

Im April 1463 NGZ bat der Atto RourSi, ein Märchensammler, Atlan, ihm eine Geschichte zu erzählen, die er noch nie zuvor jemand anderem erzählt hatte. Atlan berichtete daraufhin von seinen Erlebnissen rund um die Sieben Königreiche. (PR 2547, S. 44)

Anmerkung: PR 2547 erschien im Juni 2010. Die Geschichte über die Sieben Königreiche erschien im Tamaran-Zyklus im Herbst 2010. Somit handelte es sich tatsächlich um eine Geschichte, die Atlan noch niemandem erzählt hatte, nicht einmal dem Leser.

Quellen