TS-Klasse

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
SPACE JET TS-Klasse RZ.jpg
TS-Klasse
© Gregor Paulmann

Die TS-Klasse wird aus Space-Jets mit 30 Metern Durchmesser gebildet.

Das Kürzel TS weist darauf hin, dass diese Jet zuerst für die Spezialflotte TSUNAMI entwickelt wurde. Als revolutionäre Neuentwicklung wurde dieser Typ ab etwa 430 NGZ auch zuerst auf diesen Raumern - zum Beispiel der TS-CORDOBA - eingesetzt.

Beschreibung

Er zeichnet sich durch eine neue Zellenkonfiguration aus. Zum ersten Mal wurde hier von der konventionellen Aufteilung der Space-Jet Abstand genommen und das Cockpit von der Diskusspitze zum Seitenrand geschoben, was der Jet nun eine klar definierte Flugrichtung gab.

Weiterhin wurden die Überlichttriebwerksprojektoren der Metagrav-Triebwerke in zwei Ausleger (Finnen) integriert, die ebenfalls in Hauptflugrichtung lagen. Die Finnen waren darüber hinaus auch mit Traktorstrahl-Projektoren ausgestattet, um sperrige Nutzlasten wie Shifts oder, speziell bei der TSUNAMI-Flotte, Mini-ATG-Container zu laden.

Die Hauptbewaffnung nahm eine dominierende Stellung punktsymmetrisch zur Cockpitkuppel auf der Oberseite ein.

Darstellung

»Space-Jet: LUNA-assoziated-WARP; SF-445-B/2« (PR 1456 – LKS) von Gregor Paulmann

Quellen