Tan Jelk

Aus Perrypedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Der Jaroc Tan Jelk war um 179.900 v. Chr. der Adjutant, Berater und engste Vertraute des obersten Kriegsherren der Pahl-Hegemonie und späteren Generex Las Quar. Er trug den Titel eines Hegat Nor. In seiner Rolle war Tan Jelk zugleich der stellvertretende Kommandant des Flaggschiffs MOKRA.

Erscheinungsbild

Für einen Jaroc war Jelk ungewöhnlich klein und schmächtig. (PR-Stardust 7)

Charakterisierung

Zu Beginn seiner Beziehung zu Las Quar glaubte Tan Jelk fest daran, dass Las Quar die Pahl-Hegemonie zu einem wundervollen Ort des Friedens machen könnte. Aus dieser Überzeugung erwuchs eine Art von Freundschaft zwischen den beiden, die sie fast zu so etwas wie Brüdern werden ließ. (PR-Stardust 7)

Bald aber erkannte Jelk, dass es sich bei Las Quar um einen tyrannischen, kompromisslosen Kriegstreiber handelte. Jelk wurde daraufhin zum Kopf einer geheimen Widerstandsbewegung gegen Las Quar, deren Aktivitäten in einem Attentat auf Las Quar während der Feierlichkeiten zu dessen Ernennung zum Generex, zum uneingeschränkten Herrscher über die Pahl-Hegemonie, gipfelten. (PR-Stardust 7)

Las Quar, der das Attentat schwer verletzt überlebte, hatte so großes Vertrauen zu seinem engsten Berater, dass er zunächst keinen Verdacht schöpfte, obwohl er vermutete, dass die Attentäter aus seinem engsten Kreise stammten. Während er andere Berater willkürlich hinrichten ließ, beauftragte er Jelk zeitweise sogar mit der Aufklärung des Attentats. (PR-Stardust 7)

Als Tan Jelk dann doch als Rädelsführer des Attentats entlarvt wurde, brach für Las Quar eine Welt zusammen. Jelk hingegen hielt seinen Freund Quar trotz allem weiterhin in Ehren und nannte ihn bis zu seinem Tode mit seinem Ehrentitel »Mein Erster«. (PR-Stardust 7)

Geschichte

Etwa um 179.943 v. Chr. machte Las Quar Tan Jelk zu seinem engsten Vertrauten. Einige Zeit danach, der genaue Zeitpunkt ist nicht bekannt, entwickelte Jelk große Skepsis gegen das Vorgehen Quars im Krieg gegen die Enklave von Tau, und er wurde zum Kopf einer geheimen Widerstandsbewegung gegen Las Quar. (PR-Stardust 7)

Um 179.914 v. Chr. war Tan Jelk dabei, als Las Quar einen großen Sieg für die Pahl-Hegemonie gegen die Enklave von Tau im Sternhaufen Sarc errang, bei dem es aber auch zu hohen Verlusten auf Seiten der Hegemonie kam. (PR-Stardust 7)

Um 179.911 v. Chr. ließ sich Las Quar auf dem Planeten Mon-Tagrim, der Hauptwelt der Pahl-Hegemonie, zum Generex, zum uneingeschränkten Herrscher ausrufen. Während der Feierlichkeiten verübten die Verschwörer um Tan Jelk ein Attentat auf Quar, das dieser schwerverletzt überlebte. (PR-Stardust 7)

Erst 18 Jahre später, um 179.893 v. Chr., wurde Jelk als Anführer der Attentäter entlarvt. Jelk versuchte noch, Las Quar davon zu überzeugen, dass der von ihm eingeschlagene Weg falsch war, dieser zeigte sich allerdings uneinsichtig. Bevor Quar seinen Adjutanten foltern und hinrichten lassen konnte, tötete Jelk sich selbst mit Gift. (PR-Stardust 7)

Quelle

PR-Stardust 7