Teren Masis

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Oberst Teren Masis war der Kommandant der ALARICH.

Erscheinungsbild

Er war korpulent und hatte blonde Haare.

Charakterisierung

Masis reagierte schnell und konnte Situationen gut einschätzen. Außerdem waren ihm Umgangsformen wichtig. So legte er zum Beispiel Wert darauf, dass Meinungsverschiedenheiten unter der Führungscrew nicht öffentlich ausgetragen wurden.

Geschichte

Masis nahm als Kommandant der ALARICH im Jahre 2402 am Vorstoß der Solaren Flotte Richtung Andromeda teil. Am 2. Juli 2402 wurde die ALARICH zusammen mit vier weiteren modernen Superschlachtschiffen im Geheimsatelliten Troja, einem ausgehöhlten Asteroiden, durch den Schrotschuss-Transmitter in die Galaxie Andro-Beta abgestrahlt.

Als Troja von einem Moby verschluckt wurde, hatte Masis eine erste Bewährungsprobe zu bestehen. Durch sein rasches eigenständiges Handeln konnte trotz des Angriffs der Energiepolizisten die Mannschaft der ANDROTEST III evakuiert werden.

In eine schwierige Situation wurde Masis bei seinem Aufenthalt auf Troja gebracht. Perry Rhodan hatte befohlen, dass die dort verbliebenen Raumschiffe die Rückkehr der CREST II abwarten sollten. Als vierzehn Tage verstrichen waren, handelte aber der Kommandant der IMPERATOR, Heske Alurin, nach einem Geheimbefehl Atlans und startete, um in Andro-Beta einen geeigneten Stützpunkt zu suchen. Als Perry Rhodan am 26. August 2402 nach Troja zurückkehrte, war er über das eigenmächtige Handeln Alurins außerordentlich aufgebracht. Rhodan fragte, ob die Anwesenden ihn nicht hätten zurückhalten können. Erst Atlan klärte die für alle Beteiligten etwas peinliche Situation mit dem Hinweis auf den Geheimbefehl. Schließlich war die IMPERATOR der USO unterstellt und somit ihm und nicht Rhodan.

Unter der Führung von Masis flog die ALARICH zu dem bald wieder aufgelassenen Stützpunkt auf dem Planeten Arctis und nach Gleam. Als dort am 18. Oktober 2402 der Dritte Funk- und Ortungsoffizier an Bord der ALARICH, Lev Bisboe, in einer Entfernung von rund 4703 Lichtjahren im System der Sonne Rando acht Raumschiffe ortete, meldete Masis diese Beobachtung unverzüglich an die CREST II. In Folge nahm er auch an einer Besprechung an Bord des Flaggschiffes teil.

Quellen

PR 233, PR 238, PR 245