Tonzer

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Die Tonzer sind ein Volk aus dem Geshodrom.

PR2962Illu.jpg
Ein Tonzer beim Angriff.
Heft: PR 2962 – Innenillustration
© Pabel-Moewig Verlag KG

Erscheinungsbild und Physiologie

Die Tonzer sind insektoid, haben aber auch Merkmale von Arachnoiden. Ihr Aussehen und Verhalten erinnern an eine Mischung aus einem Käfer und einer Spinne. Junge Tonzer sind etwa drei Meter lang, haben faustgroße, mit Lidern versehene Wikipedia-logo.pngFacettenaugen und armlange Wikipedia-logo.pngMandibeln. Die Körperfarbe ist schwarz, allerdings weist der Kopf der Tonzer eine unterschiedliche Färbung auf, die von rötlich bis bläulich schimmernd variieren kann. Unterhalb der Mundöffnung befindet sich eine zweite Öffnung, verbunden mit einer Drüse, mittels der die Tonzer sehr schnell große Mengen klebriger Fäden spinnen und abschießen können. Mit dieser natürlichen Waffe spinnen sie ihre Opfer in Sekundenschnelle ein. (PR 2962, S. 6, PR 2963, S. 33)

Der Kopf der Tonzer ist deutlich beweglicher als der terranischer Insekten. Diese Wesen verfügen über zwei mächtige Flügel. (PR 2962, S. 13–14)

Die Tonzer kommunizieren miteinander mit Lauten, die einem tiefen, aber durchaus melodischen Brummen ähneln. (PR 2962, S. 9)

Bekannte Tonzer

Gesellschaft

Sämtliche Tonzer werden als weibliche Wesen geboren. Werden sie geschlechtsreif, so kommt es irgenwann zur Befruchtung der in ihrem Körper herangewachsenen Eizellen durch einen Nistvater, den jeweiligen Anführer einer Tonzergruppe. nach der Eiablage wechseln die Tonzer ihr Geschlecht und werden männlich. Mit dieser Umwandlung geht auch eine deutliche Reduzierung der Körpergröße auf etwa einen Meter Länge einher. Die Macht der Nistväter innerhalb der Tonzer-Gesellschaft äußert sich unter anderem darin, dass so ein Individuum absolute Kontrolle über den Zeitpunkt der Befruchtung innehat. Ein vom Nistvater nicht autorisierter Geschlechtsakt ist bei den Tonzern mit einem Tabu belegt. (PR 2962, S. 14, 46)

Geschichte

Atlan und seine zwei menesischen Begleiter stießen unmittelbar nach dem Transfer durch den Shod-Spiegel in das Geshodrom auf die Tonzer. So wurden Kychar und Madoyar zu wertvollen Verbündeten beim Erkunden dieser Raumstation. (PR 2962) Von ihnen erfuhr der Arkonide, dass die Tonzer als Diener der Gemeni angesehen wurden und daher bei den anderen Völker des Geshodroms wenig Ansehen genossen. Das mutige Vorgehen der beiden Mädchen als Atlans Helferinnen beeindruckte den Rat der Peripheren dermaßen, dass er sich bereit erklärte, das Volk der Tonzer in seine Reihen aufzunehmen. (PR 2963, S. 61)

Quellen

PR 2962, PR 2963