Traftab

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Traftab war eine Tarnidentität bzw. Inkarnation der Superintelligenz HIDDEN-X.

Erscheinungsbild

Traftab hatte das Erscheinungsbild eines durchschnittlichen Gawtein.

Charakterisierung

Da Traftab nichts anderes als die Verkörperung einer negativen Superintelligenz war, wurde sein Charakter von Bösartigkeit, Machtgier, Egoismus und Hinterhältigkeit beherrscht. Traftab war sowohl weltlicher Herrscher als auch Oberpriester der Gawtein. Er residierte in einem Palast in der planetaren Hauptstadt.

Geschichte

Es ist nicht bekannt, ob es je einen echten Gawtein mit Namen Traftab gegeben hat, der dann durch die Inkarnation ersetzt wurde, oder ob es sich von Anfang an nur um dieses Kunstwesen gehandelt hat. Traftab/HIDDEN-X beherrschte die Gawtein mit Hilfe des WALDGEIST-Effekts. Immune spürte er auf, um sie verschwinden zu lassen. Mit Maschinen in seinem Palast konnte er Energiefelder erzeugen, die zu verschiedenen Zwecken eingesetzt wurden.

Als Chybrain sich den Gawtein in Gestalt Hellis zeigte und vom WALDGEIST sprach, wurde er in die Hauptstadt gebracht und Traftab vorgeführt. Dieser fing ihn mit einem Energiefeld ein, das Chybrain nicht durchdringen konnte und das ihm die Lebensenergie entzog. Da Traftab die Täuschung durchschaute, nahm Chybrain seine ursprüngliche Gestalt wieder an. Traftab ließ durchblicken, dass er Chybrains Jenseitsmateriekörper zur Verwirklichung seiner Pläne benötigte. Chybrain behauptete daraufhin, er könne Traftab bei der Konstruktion einer Maschine helfen, mit der Jenseitsmaterie aus Nickel künstlich hergestellt werden könne. Davon stimmte nur die Aussage, dass Nickel der Basisstoff der Jenseitsmaterie im Standarduniversum sei. Traftab, der Chybrain zu seinem Diener machen wollte, ließ sich umschmeicheln. Chybrain gab sich unterwürfig und erhielt den Auftrag, den Planeten zu überwachen und die Gawtein zu kontrollieren. Das erledigte Chybrain in der folgenden Zeit in verschiedenen Maskierungen.

Während dieser Tätigkeit begegnete Chybrain dem immunen Gawtein Bassa. Von diesem erhielt er Informationen über Traftabs Machenschaften und über die schützende Wirkung von Nickel. Chybrain sammelte daraufhin genug Nickel, um eine Folie herzustellen, mit der er seinen ganzen Körper umhüllen konnte. Beim nächsten Gespräch mit Traftab behauptete Chybrain, die Gawtein würden das Wort WALDGEIST nur verwenden, um sich an ihm für die Unterdrückung zu rächen, denn der Begriff sei eigentlich eine Beleidigung. Traftab geriet vor Zorn außer sich und versuchte, Chybrain mit seinen Energiefeldern zu töten. Chybrain hüllte sich in die Nickelfolie und überlastete die Maschinen in Traftabs Palast, so dass es zu Explosionen kam. Dabei wurden weite Teile des Stadtzentrums vernichtet. Traftab blieb danach verschwunden.

Chybrain floh von dem Planeten, kehrte aber einige Zeit später zurück. Er glaubte, er habe Traftab von Gawtein vertrieben, doch dieser hatte sich grausam an den Gawtein für die angebliche Beleidigung gerächt: Chybrain fand anstelle des Planeten nur noch eine glühende Gaswolke vor.

Quelle

Atlan 581