Tschaek-Sparr

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Tschaek-Sparr war ein um 1345 NGZ im Bereich des Lazaruu-Sternhaufens operierender kartanischer Pirat.

Anmerkung: Die Figur Tschaek-Sparr scheint an den aus dem Film Wikipedia-logo.png»Fluch der Karibik« bekannten Charakter Wikipedia-logo.pngJack Sparrow angelehnt zu sein.

Erscheinungsbild

Der Kartanin trug einen Bart mit zwei bis zur Brust reichenden, geflochtenen Zöpfen. Sein Fell war in der Augenpartie kahl rasiert, die Haut in diesem Bereich schwarz bemalt. Eine über die Schultern reichende Haarverlängerung mit verdrehten Zöpfen und eingewobenen Schmuck komplettierten das Bild.

Charakterisierung

Der Pirat war ein rücksichtsloser Geselle, der auch vor Mord und Folter nicht zurückschreckte.

Geschichte

Im Januar 1345 NGZ betrieb Tschaek-Sparr ein Arbeitslager am Rande der Wüste von Foor. Unter der Aufsicht von einigen Aufsehern mussten hier insgesamt vier Sklaven ihren Dienst verrichten und unter lebensgefährlichen Bedingungen Lytrila-Kristalle in der Wüste suchen. Von Mitte Januar bis März dieses Jahres befanden sich auch Naigon und Ingittz Zaul in seinen Diensten.

Die hohe Erfolgsrate seiner Neuerwerbungen machte den Piraten misstrauisch. Und so schob er ihnen einen Spion unter, der die Wahrheit herausfinden sollte. Doch der Spion wurde von den Mutanten des Prions enttarnt und fand den Tod, bevor er seine Entdeckung publik machen konnte. Tschaek-Sparr war Angesichts des Todes seines Spions entrüstet und schwor Rache angesichts der Tatsache, dass der Prion ihn nur »fast« gefangen hatte.

Am 16. März 1345 NGZ starb Tschaek-Sparr bei einem Angriff der Hunde von Udafoor auf sein Lager.

Quelle

PR 2356