Zeitablauf Alpha

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Zeitablauf Beta)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Mit den Begriffen Zeitablauf Alpha und Zeitablauf Beta, manchmal auch Zukunft Alpha bzw. Beta, wurde das im Jahre 3456 absichtlich ausgelöste Zeitparadoxon beschrieben.

Übersicht

Mit Zeitablauf Alpha wurde die ursprüngliche Abfolge der Ereignisse zwischen dem 5. August 3456 und dem 30. Mai 3457 benannt. Als Zeitablauf Beta bezeichnete man die veränderte Geschichte desselben Zeitraums. (PR 621)

Geschichte

Im Zuge des Kosmischen Schachspiels zwischen ES und ANTI-ES wurden die Völker der Milchstraße mit dem tödlichen PAD-Erreger infiziert. Ein Heilmittel gab es nicht. (PR 608 ff.)

Berechnungen des immunen Wissenschaftlers Kol Mimo zufolge war ein bewusst ausgelöstes Zeitparadoxon die einzige Möglichkeit, der Seuche Herr zu werden: indem man ihren Ausbruch verhinderte. (PR 619)

Gemeinsam mit Alaska Saedelaere und Mentro Kosum startete Mimo am 30. Mai 3457 mit einem Nullzeitdeformator. Sie rematerialisierten nach einigen Schwierigkeiten am 5. August 3456. Die drei gingen heimlich an Bord der MARCO POLO, wo sie sich bis zum 25. Oktober verbargen. Dann nahmen sie Kontakt mit Perry Rhodan auf und informierten ihn über die bevorstehenden Geschehnisse sowie Mimos Plan. Dies war unabdingbar, denn die entscheidende Änderung im Zeitablauf konnte nur von Rhodan persönlich vorgenommen werden. Statt seinen Doppelgänger Anti-Rhodan zu erschießen (wie in Zeitablauf Alpha geschehen), sollte er ihn mit seinen eigenen Händen umbringen. (PR 620)

Am 31. Oktober 3456 verwickelte Perry Rhodan sein Ebenbild in einen körperlichen Zweikampf, der für Perry Rhodan II tödlich endete. Wie sich bald darauf zeigte, waren Mimos Berechnungen korrekt – die PAD-Seuche brach nicht aus. (PR 621)

Quellen

PR 608, PR 619, PR 620, PR 621