Ziton-B 4

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Ziton-B 4 war ein sehr seltenes und normalerweise künstlich erzeugtes Nervengift.

Wirkungsweise

Beim Konsum einer geringen Dosis wirkte Ziton-B 4 als Halluzinogen, bei längerer Einnahme oder hoher Konzentration verursachte es schwere Schäden an den Nerven und im Gehirn. (PR-TB 269)

Geschichte

Im Mai 3175 erlitten 87 Teilnehmer eines Abenteuer- und Jagdausflugs auf den Planeten Lurup II nach dem Genuss einer Ziton-B 4 enthaltenden Bowle schwerste Gehirnschädigungen. Ihnen konnte zwar durch ein verabreichtes Gegengift das Leben gerettet werden, allerdings war der Intelligenzquotient aller auf ein Niveau von 20 bis 30 gefallen. (PR-TB 269)

Lediglich Art Dillon, der Reiseleiter der Gruppe, blieb bei Verstand, da er eine geringere Dosis des Giftes zu sich genommen hatte. Leider wirkte es sich bei ihm verheerend auf sein motorisches Nervensystem aus, so dass er ungefähr ein Jahr nach der Vergiftung starb. (PR-TB 269)

Gebildet wurde das Ziton-B 4 in der verhängnisvollen Fruchtbowle durch die Verbindung eines Aromastoffes einer einheimischen Frucht von Lurup II mit dem im Kognak enthaltenen Ethanol. (PR-TB 269)

Quelle

PR-TB 269