Wonat-Zount

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Achter Zähler)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Wonat-Zount war einer der zehn für ANTI-ES zuständigen Zähler in der Namenlosen Zone.

Allgemeines

ANTI-ES wurde für zehn Relativ-Einheiten in die Namenlose Zone verbannt. Während jeder Relativ-Einheit sollte ein anderer Zähler über die Fortschritte im Läuterungsprozess der Superintelligenz wachen. Wonat-Zount war als achter Zähler vorgesehen. Da die eigenständige Existenz von ANTI-ES noch während der ersten Relativ-Einheit endete, kam Wonat-Zount nie zum Einsatz.

Die Zähler waren körperlos und existierten als reine Bewusstseine, konnten aber körperliche Gestalt annehmen. Wonat-Zount nahm nach einem Gespräch mit Atlan die Gestalt farbiger Schlieren an, die sich zu winzigen bunten Bällchen verformten und sich dann auflösten. Bei einem späteren Gespräch nahm Atlans Extrasinn den Zähler als riesigen Klumpen aus Zellplasma mit einem einzigen Auge wahr. Der Klumpen zerfiel während des Gesprächs in circa 100 Kügelchen. (Atlan 616)

Geschichte

Über die Entstehungsgeschichte des achten Zählers ist nichts bekannt.

Die Verbannung von ANTI-ES in die Namenlose Zone erfolgte im Jahre 3458. (PR 649) Gleichzeitig begann die erste Relativ-Einheit, für die der Erste Zähler Janv-Zount zuständig war. (Atlan 600) Alle anderen Zähler ruhten während der ersten Relativ-Einheit inaktiv im Spinar, ihrer Heimatbasis innerhalb der Namenlosen Zone. (Atlan 616)

ANTI-ES entwickelte jedoch schon bald Fluchtpläne, die mit Hilfe verschiedener Werkzeuge und Diener verwirklicht werden sollten. Dazu gehörten die Manifeste, für deren Erschaffung die Superintelligenz ausgerechnet ihre Wächter, die Zähler, missbrauchte. Zu diesem Zweck vereinnahmte ANTI-ES zu einem unbekannten Zeitpunkt das Spinar. Ende 3587 oder Anfang 3588 war das aus Janv-Zount erschaffene erste Manifest einsatzfähig.

Bis 3601 waren die ersten drei Zähler in Manifeste umgewandelt worden. Alle anderen, darunter Wonat-Zount, ruhten zu diesem Zeitpunkt noch. Atlan suchte das Spinar im selben Jahr auf und wurde von Knautz zu Wonat-Zount geführt. Der Zähler erwachte und war bereit, mit Atlan zu sprechen. Er erklärte dem Arkoniden, welche Bedeutung hinter dem Begriff »Relativ-Einheit« steckte. Wonat-Zount war der Meinung, wegen der Entwicklung positiver Anteile, aus denen Born hervorgegangen war, sei ANTI-ES derart geläutert, dass die erste für ihn geltende Relativ-Einheit eigentlich hätte abgeschlossen werden können.

Atlan wurde nach dem Gespräch von einigen Neutralschwebern gefangen genommen. Auch der Arkonide sollte in ein Manifest umgewandelt werden. Knautz erschien erneut und teilte mit, Wonat-Zount werde bald gelähmt sein und habe nur noch Zeit für eine letzte Frage. Der Extrasinn löste sich von Atlan und suchte Wonat-Zount auf. Der Zähler sagte, möglicherweise werde die Lichtquelle Atlan helfen, sofern der Extrasinn ihr helfe. Er vermittelte dem Extrasinn Visionen von der Zukunft, in denen es um das Schicksal der Vulnurer ging.

Irgendwann später wurde aus Wonat-Zount das Manifest Wonatrin erschaffen. (Atlan 616)

Nach der Vernichtung Wonatrins im Dezember 3807 war Wonat-Zount frei und konnte in die Namenlose Zone zurückkehren. (Atlan 621)

Quellen

Atlan 600, Atlan 616, Atlan 621