Asaran

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Die Asaran sind die Bewohner des Planeten Sisden. Ihr ursprünglicher Heimatplanet ist Sasar im Shiringsystem.

PR3070Illu.jpg
Heft: PR 3070 – Innenillustration
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt

Erscheinungsbild und Physiologie

Die Asaran sind vage humanoide Wesen, die nicht von den Lemurern abstammen. Sie sind etwa eineinhalb Meter groß, wirken zierlich und haben einen überproportional großen Kopf. Der kurze, muskulöse Hals ist sehr dehnbar, er ermöglicht es den Asaran, mit ihrem Kopf das Schlüsselbein zu berühren. Auf dem Kopf sitzt ein ockergelber Hörkamm. Das Gesicht ist geprägt von einer flachen Nase und den Linsenaugen, unter denen das Kinn sehr dominant hervortritt. Am Ende des Kinns sitzt eine Schutzkappe, die von feinen Zierrinnen durchzogen wird. An den Händen und Füßen haben die Asaran ausgeprägte Klauen, mit denen sie greifen können und die es ihnen ermöglichen, sich an Seilen hängend fortzubewegen. (PR 3070, S. 9)

Die Asaran besitzen drei Geschlechter. (PR 3070)

Charakterisierung

Die Asaran sind neugierig, unternehmungslustig und weltoffen. Aufgestellte Regeln werden von ihnen widerwillig befolgt. Sie behandeln alle sexuellen Angelegenheiten außerordentlich diskret. (PR 3070, S. 9)

Bekannte Asaran

Gesellschaft

Regierung

Das Sternenreich der Asaran wird von ihnen Weltenbündel genannt. (PR 3070, S. 10)

Sitten und Gebräuche

Die Asrablume ist für die Asaran das Symbol für Alter und Weisheit. Ihr Samenkorn ziert die dunkelblauen Roben der Vereinigung aller Akademien auf Sisden. (PR 3070, S. 35)

Technik

PR3070.jpg
Heft: PR 3070
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt

Die Asaran benutzen Lineartriebwerke, diese wurden allerdings nicht von ihnen entwickelt, sondern vermutlich von den Cairanern zur Verfügung gestellt. Ihre eigenen Experimente mit dem Linearantrieb endeten in einer Katastrophe. (PR 3070, S. 10)

Ihre Raumschiffe werden von Asaran als Bündel bezeichnet. Sie bestehen immer aus einer ungeraden Anzahl stabförmiger Elemente, mindestens drei, maximal dreizehn. Ein Stab bildet das Mittelteil und die weiteren eine Art Bündel um diesen herum. (PR 3070)

Bekannte Raumschiffe

Geschichte

Die Asaran erschienen erstmals um das Jahr 1750 NGZ auf der galaktischen Bühne und wurden von den Cairanern gefördert. Ihre Ursprungswelt war der Planet Sasar im Shiringsystem. Ein weiterer besiedelter Planet war Sisden im Fadrasystem. (PR 3070, S. 10)

Zwischen dem Sternreich der Asaran und der Lemurischen Allianz existierte ein loser Kooperations- und Beistandspakt. (PR 3070, S. 9)

Im Juni 2046 NGZ fand auf Sisden ein Kongress zum Thema »Die Physik des Friedens« statt. (PR 3070)

Quelle

PR 3070