Awarin

Aus Perrypedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Awarin war ein Nakk aus der Sub-Spezies der Blau-Nakken. Er war im Jahre 1144 NGZ der Kommandant des Wachforts ORION-738.

PR1440Illu.jpg
Awarin versucht den Klon Aribo zu
sezieren.

Heft: PR 1440 – Innenillustration
© Pabel-Moewig Verlag KG

Erscheinungsbild

Er war, wie andere Nakken auch, von seinen Artgenossen nicht zu unterscheiden. (PR 1440)

Charakterisierung

Awarin war an der Anatomie von Lebewesen interessiert. Zur Erfüllung dieses Zieles war ihm jedes Mittel recht. Das Leben von Intelligenzen zählte dabei nicht. (PR 1440, S. 20 ff)

Geschichte

Ende Februar 1144 NGZ bekam Awarin den Auftrag, mit der unbemannten ORION-738 im Eugaul-Sektor zu kreuzen. Das Wachfort sollte als Falle für Romulus dienen, den Chef der WIDDER. Als Anfang März die kleine ELYSIAN erschien, konnte Awarin das Raumschiff mit Fesselfeldern an das Wachfort binden und die Besatzung mit seinen Robotern gefangennehmen. Dabei fiel ihm der Klon Aribo in die Hände, den er zu sezieren gedachte. Doch bevor es dazu kam, wurde Awarin von zwei WIDDER-Agenten paralysiert. Als er wieder zu sich kam, befand er sich in einem Sicherheitsraum auf der ELYSIAN. (PR 1440, S. 8 ff)

Als Romulus mit der QUEEN LIBERTY im Anflug war, aktivierte sich im Wachfort ein geheimer Transmitter, der etwa 40 Hyguphoten unter dem Kommando von Galbraith Deighton ausspuckte. In relativ kurzer Zeit hatten sie die Zentrale erobert. Der WIDDER-Agent Iratio befand sich zu dieser Zeit in der ELYSIAN und blieb von der Gefangennahme verschont. Iratio startete die ELYSIAN, um der QUEEN LIBERTY zur Warnung entgegenzufliegen. Awarin und Iratio starben, als die ELYSIAN vom Wachfort aus abgeschossen wurde. (PR 1440, S. 38 ff)

Quelle

PR 1440