Hybrid-U-Boot (PR Neo)

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Barrakuda (PR Neo))
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.
PR Neo
Dieser Artikel behandelt einen Begriff aus der Perry Rhodan Neo-Serie.

Das Hybrid-U-Boot ist eine erste technische Entwicklung aus arkonidischer und terranischer Technologie.

Allgemein

Die Hybrid-U-Boote vom Typ Barrakuda ähnelten silbernen lang gestreckten Fischen, vorne spitz zulaufend. Sie waren mit vier Torpedorohren und vier Harpunenrohren ausgestattet. Das Barrakuda erreichte eine Geschwindigkeit von 80 Knoten. Die Hülle war silberschwarz, die Namensbeschriftung war knallgelb. Die Außenmaße waren 3 mal 3 mal 21 Meter. Der aus Brennstoffzellen gespeiste Düsenantrieb konnte im Silent Mode durch die gespeicherte kinetische Energie der Kinetikräder abgelöst werden. Als dritte Komponente konnte der Barrakuda fischähnliche Bewegungen für die Beschleunigung auf 80 Knoten durchführen. Die Beweglichkeit der Außenhaut wurde durch arkonidischen Metallplast möglich.

Ein Hybrid-U-Boot konnte fünf Personen in den Sitzen oder drei quer hängende Hängematten aufnehmen.

Bekannte U-Boote

Geschichte

Die Hybrid-U-Boote B1 bis B5 wurden am 2. August 2036 von vier Supercoptern an einem einsamen Strand in Portugal abgesetzt. Caroline Frank führte die Boote unter dem Kommando von Allan D. Mercant, John Marshall und He Jian-Dong mittels ihrer Finder-Gabe zum Aufenthaltsort von Rico, an der TOSOMA vorbei zur Unterwasserstation nahe der Azoren. (PR Neo 12)

Quelle

PR Neo 12