Bmerasath

Aus Perrypedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.
Begriffsklärung Dieser Artikel befasst sich mit dem Halbedelstein. Für weitere Bedeutungen, siehe: Bmerasath (Begriffsklärung).

Die blauschimmernden Bmerasath-Halbedelsteine sind sehr selten, können aber teilweise sehr beachtliche Ausmaße annehmen. Man findet sie nur auf wenigen Welten. (PR 2129 – Glossar) Das am Rande von M 13 befindliche Bmerasath-System wurde nach diesem Halbedelstein benannt. (PR 2947 – Glossar)

Geschichte

Zu Zeiten des Imperators Gwalon I. brachte der Flottenkommandant Petesch einen riesigen Bmerasath mit beinahe 25 Metern Durchmesser von einer Expedition in die Öde Insel nach Arkon zurück. (Blauband 14)

Aus dem blauschimmernden Halbedelstein wurde ein 20 Meter langer Tisch geschliffen, der auch noch im Jahre 2047 im Konferenzraum neben dem Saal der Weisen im Kristallpalast stand. Der Tisch stand auf zwölf sich trichterartig verjüngenden Tischbeinen. In diesem riesigen Halbedelstein war das faustgroße Juwel von Kariope über sehr lange Zeit verborgen, bis der Omirgos-Speicherkristall 2047 durch die Parafähigkeit von Laury Marten aus dem Halbedelstein extrahiert werden konnte. (Blauband 14)

Quellen