DRAGUUN

Aus Perrypedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Die DRAGUUN war ein Nachschubfrachter, der dem Imperium Orbhon angehörte.

PR2290.jpg
Heft: PR 2290
© Pabel-Moewig Verlag KG
PR2289.jpg
Heft: PR 2289
© Pabel-Moewig Verlag KG

Technische Details

Das Schiff war 130 m lang und hatte einen maximalen Durchmesser von 50 m. Die Form war stromlinienförmig. An Bord befanden sich zwei Kybb-SPORNE als Beiboote.

Geschichte

PR2290Illu.jpg
Auf Erkundung der DRAGUUN
Heft: PR 2290 – Innenillustration
© Pabel-Moewig Verlag KG

Die DRAGUUN gehörte einem Versorgungskonvoi an, der circa 11.000 Jahre v. Chr. (Parrakhonzeit) von einem Schwarm Helixtorpedos aufgerieben wurde. Die DRAGUUN stürzte beschädigt auf Dyon I ab, dort wurde sie als Eiserner Finger Gottes von den Eingeborenen verehrt. (PR 2289)

Als im April 1333 NGZ ein Schwarmbefehl von Parrakh ausgesendet wurde, mobilisierte das Steuerhirn noch einmal alle Reserven, doch die DRAGUUN schaffte es nur noch in den Wikipedia-logo.pngOrbit, danach fielen die Triebwerke aus. Die RICHARD BURTON brachte das Raumschiff auf und machte die beiden Kybb-SPORNE startklar.

Diese wurden nach der Position ihres jeweiligen Hangars an Bord der DRAGUUN TOP und DOWN genannt. Nach der Flucht Ascari da Vivos mit dem einen Beiboot, blieb die DRAGUUN im Dyon-System zurück. (PR 2290)


Quellen

PR 2289, PR 2290