Forch

Aus Perrypedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Forch war ein Statistiker des Universums.

Geschichte

Am 20. Februar 2358 gelangte der Terraner Dunn Beynon zu den Statistikern des Universums. Dies war Forchs erster Kontakt mit einem menschlichen Bewohner der Milchstraße. Forch erhielt von seinen Vorgesetzten den Auftrag, sich um Beynon zu kümmern. Nachdem man ihrer beider Körper in die amphibische Gestalt der Einheimischen eines fremden Planeten ungewandelt hatte, gingen sie dort gemeinsam in den Einsatz. Forch hatte den Plan, Beynon nach Abschluss seiner Aufgaben dort zurückzulassen, so dass er einen natürlichen Tod sterben konnte. (PR-TB 15)

Im Jahre 1282 NGZ besuchte Forch zusammen mit Beynon Terra, wo die beiden zuerst in Terrania auftauchten. Zuvor waren sie in der Galaxie Puydor gewesen. Forch erklärte Beynon in Terrania, dass er die letzten zweieinhalbtausend Jahre konserviert war, man ihn aber nicht sterben lassen wollte, da man erkannt hätte, dass er noch von Nutzen sein könnte. Forch kam in das Sol-System, da er davon ausging, dass die von den Statistikern des Universums erwartete Katastrophe dort ihren Ursprung haben würde, da es bereits seit Jahrtausenden ein Brennpunkt kosmischer Ereignisse war. Irgendetwas im Sol-System verhinderte auch, dass sich Forch mit seinen Kräften frei im System bewegen konnte. Forch vermutete in Trokan die Quelle dieser Störung, und zusammen mit Beynon flog er zur LEO BULERO-Raumstation im Orbit Trokans. Dort wurden sie von den TLD-Agenten Thorssen Grunnwall und Paolo Rivello gefangen genommen, deren Aufmerksamkeit sie bereits in Terrania erregt hatten. (PR-TB 414)

Als Forch von Rivello verhört wurde, gelang es ihm, diesen zu betäuben, seine Gestalt anzunehmen und mit Beynon aus dem TLD-Tower zu fliehen. Vorher berichtete Forch dem Agenten noch von der großen Gefahr, die das Universum bedroht: Die drei Statistiker Efor, Etep und Oviw glaubten, dass das Ereignis vorgezogen werden könnte und die Vernichtung des Lebens in einem großen Teil des Universums drohe. Nach der Flucht flohen die beiden unter Forchs Anleitung nach Agati-Tas. Dort stießen sie auf Eversio Daruga und den Bionten Delgado Escapo, der die beiden Flüchtigen sowie Giuseppe Fiorentini in eine vom ihm geschaffene Pararealität zog. Forch dankte Beynon und ließ die Bombe in dessen Körper explodieren, die zusätzlich durch Forchs Kräfte verstärkt wurde. Dadurch wurden Forch, Beynon, Escapo und Daruga getötet. (PR-TB 414)

Der Hauptgrund für Forchs Handlung lag in den Manipulationen Escapos, die auch Auswirkungen auf das Mondgehirn NATHAN hatten. Die parallelen Wirklichkeiten führten zu falschen Dateien und Daten in der Syntronik. Da durch Escapos Aktionen die Gefahr bestand, dass das Kosmonukleotid DORIFER darauf reagierte, sah sich Forch dazu gezwungen, diese Manipulationen zu beenden. (Traversan 12)

Quellen