Forril-Station

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Forril-Station ist einer der vier Weltraumbahnhöfe, die die Bahnhofstrecke der Maahks bilden.

Entfernungstabelle Forril-Station
Standort: Leerraum
Andromeda: 150.000 Lichtjahre
Andro-Beta: 100.000 Lichtjahre
Central-Station: 300.000 Lichtjahre

Technische Daten

Die Raumstation besteht aus einer Plattform von elf Kilometern Durchmesser und drei Kilometern Dicke, in deren Zentrum sich eine Kuppel erhebt. Auf den Landefeldern sind in einem wilden Durcheinander etwa 3000 Walzenraumer der Maahks fest verankert.

Geschichte

Als die Maahks vor etwa 50.000 Jahren aus Andromeda flohen, brauchten sie Orte im Leerraum, an denen verbrauchte Lineartriebwerke ausgetauscht werden konnten. Aus diesem Grund stationierten sie unter anderem Forril-Station 150.000 Lichtjahre von Andromeda entfernt. Die Entfernung nach Andro-Beta beträgt 100.000 und die zur Central-Station 300.000 Lichtjahre.

Forril-Station diente als Not-Auffangstation für diejenigen Raumschiffe, die Central-Station nicht direkt anfliegen konnten. Aus diesem Grund ist der Ausweichbahnhof deutlich kleiner als die anderen.

Nach Ende der Fluchtbewegung wurde auch Forril-Station verlassen. Die sauerstoffatmenden Forrils waren noch von den Maahks auf der Raumstation angesiedelt worden. Als Unterkunft dienten ihnen rund 3000 ausgediente Versorgungsraumer der Maahks. Von ihren Herren verlassen, verschweißten die Forrils im Laufe der Zeit die Raumschiffe fest an den Weltraumbahnhof, damit sie nicht abtreiben konnten.

Die degenerierten Nachkommen der Forrils verehrten das Robotgehirn der Station als Großen Waza, zu dessen Ehren regelmäßige Wazala-Wettkämpfe ausgetragen wurden.

Die Terraner interessierten sich 2405 für die Positionsdaten der restlichen Weltraumbahnhöfe. Darum stellten sie Nachforschungen auf Forril-Station an. Captain Don Redhorse entdeckte die Station, wurde dabei allerdings vom »Großen Waza« abgeschossen. Es gelang ihm jedoch, ins Innere der Plattform einzudringen und einen Notruf auszusenden, der die Solare Flotte alarmierte.

Nach dem Ende der Meister der Insel blieb eine kleine Garnison der Solaren Flotte auf Forril-Station stationiert. Diese bestand im Wesentlichen aus 1000 terranischen Kampfrobotern. Gemäß ihrer Programmierung passten sich die Roboter den Gepflogenheiten der Forrils an.

Im 14. Jahrhundert NGZ verließen zahlreiche Forrils die Station, um durch Andromeda zu ziehen und Wazala-Kämpfe öffentlich darzustellen. Sie wollten damit Geld verdienen, das zur Verbesserung der Lebensqualität der auf der Station lebenden Forrils verwendet werden sollte. Einige Jahre vor 1312 NGZ kamen diese Kämpfe bei den anderen Völkern Andromedas groß in Mode und wurden auf dem Planeten Rakusa professionell organisiert.

Quellen