Central-Station

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Central-Station war einer von vier Weltraumbahnhöfen der Maahks.

Entfernungstabelle Central-Station
Standort: Leerraum
Milchstraße: 1,05 Mio. Lichtjahre
(1,798 Mio. Lichtjahre lt. Spartac)
Andromeda: 400.000 Lichtjahre
(426.353,5 Lichtjahre lt. Spartac)
Andro-Alpha: 250.000 Lichtjahre
Andro-Beta: 300.000 Lichtjahre
Forril-Station: 300.000 Lichtjahre
Lookout-Station: 650.000 Lichtjahre
Midway-Station: 250.000 Lichtjahre
Schrotschusstransmitter: 150.000 Lichtjahre

Technische Daten

Im Gegensatz zu Lookout-, Forril- und Midway-Station war Central-Station ein etwa 980 Kilometer durchmessender Planetoid. Die Oberfläche war zu einem riesigen Raumhafen, flankiert von industriellen Anlagen umgestaltet worden. Auf dem Äquator hatte man insgesamt zehn Röhrenschleusen installiert, die 2500 Meter lang waren und einen Durchmesser von 2000 Metern besaßen. Hier konnten Raumschiffe einfliegen und ihre Fracht entladen.

Besatzung

Im Jahre 2405 war die Station mit Tefrodern und Duplos besetzt. Kommandant war Miras-Etrin, Meister der Insel. Namentlich bekannte Besatzungsmitglieder waren:

Geschichte

Als die Maahks vor etwa 50.000 Jahren aus Andromeda flohen, benötigten sie Orte im Leerraum, an denen verbrauchte Lineartriebwerke ausgetauscht werden konnten. Aus diesem Grund stationierten sie unter anderem Central-Station 1.050.000 Lichtjahre von der Milchstraße entfernt.

Als die Meister der Insel im Jahre 2405 nicht mehr über Sonnentransmitter verfügten, griffen sie auf die uralten Weltraumbahnhöfe der Maahks zurück, um eine Invasion in die Milchstraße voranzutreiben.

Im Spätsommer 2405 versuchte ein terranisches Kommando unter der Führung von Major Don Redhorse, mit Gasbomben die Besatzung zu betäuben. Außer Don Redhorse waren noch Captain Arl Tratlo, der USO-Spezialist Egan Lathar und der Maahk Grek-1 an diesem Unternehmen beteiligt. Der Plan misslang. Arl Tratlo und Egan Lathar bezahlten den Einsatz mit ihrem Leben. Als Grek-1 die Waffensysteme eines alten Maahkschiffes in Gang setzte und die Station beschoss, kam es zu einer Katastrophe. Die Station explodierte vor den Augen der herannahenden Solaren Flotte, die zuvor in einem Raumgefecht die tefrodische Wachflotte unter dem Geschwaderkommandanten Tardom aufgerieben hatte. Redhorse und Grek-1 wurden durch Gucky und Ras Tschubai gerettet. Faktor IV der Meister der Insel, Miras-Etrin, starb beim Versuch, die brennende Station zu verlassen.

Quellen