Ga-Liu-M'igay

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Der Kartanin Ga-Liu-M'igay war der Protektor der KASAMU. Er war damit eine Ausnahmeerscheinung, da normalerweise nur psi-begabte Frauen den Titel trugen. (PR 1313)

Seine Familie galt als absolut unwichtig. (PR 1313)

Charakterisierung

Er konnte anderen nicht in die Augen blicken. (PR 1292)

Auf Dao-Lin-H'ay wirkte er manchmal arrogant und abweisend, manchmal aufdringlich. (PR 1313)

Angeblich unterstand er den Hohen Frauen. (PR 1292) Dao-Lin vermutete aber, dass er seine Weisungen von der Stimme von Ardustaar erhielt. (PR 1313)

Fähigkeiten

Ga-Liu-M'igay war parataub. (PR 1313)

Geschichte

Gegen Mitte des Jahres 430 NGZ nahm Ga-Liu-M'igay im N'jala-System die Protektorin Dao-Lin-H'ay und den von ihr erbeuteten Parataufänger an Bord der KASAMU und überführte beide nach Vaalusa nahe dem Zentrum der Galaxie. (PR 1292)

Dort wurde Dao-Lin auf Weisung der Stimme von Ardustaar mit LAO-SINH vertraut gemacht. Protektor Ga-Liu-M'igay brachte sie mit der KASAMU ein Stück weit aus Ardustaar hinaus, damit sie die magische Anziehungskraft des 40 Millionen Lichtjahre entfernten psionischen Leuchtfeuers besser spüren konnte. Die Stimme von Ardustaar beauftragte Dao-Lin, mit dem nächsten UMBALI-Fernschiff nach LAO-SINH zu fliegen. Sie sollte die dortige Kolonie vergrößern und weitere Planeten erschließen. (PR 1313)

Ga-Liu-M'igay und etwa einhundert weitere parataube Männer begleiteten Dao-Lin-H'ay auf der zweijährigen Reise mit dem Fernraumschiff SINDAHA in die Galaxie Absantha-Gom. Da sie unempfindlich für die psionische Lockung waren, würde es ihnen leicht fallen, LAO-SINH zu verlassen. Sie waren daher für den Rückflug nach Ardustaar vorgesehen. (PR 1313)

Die SINDAHA traf um das Jahr 432 NGZ auf Hubei ein. (PR 1313)

Während sich Dao-Linh-H'ay mit vollen Kräften dem Aufbau der jungen Kolonie widmete, brach Ga-Liu-M'igay etwa zwei Jahre später zurück nach Ardustaar auf. Da es keine intergalaktische Kommunikationsmöglichkeit gab, erhielt Dao-Lin-H'ay erst weitere vier Jahre später die Nachricht, dass er sicher heimgekehrt war. (PR 1313)

Quellen

PR 1292, PR 1313