Großer Galaktischer Krieg

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Als Großer Galaktischer Krieg wurde die Auseinandersetzung zwischen den Superintelligenzen ES und Seth-Apophis um etwa 1,2 Mio. v. Chr. bekannt.

Dabei sandte Seth-Apophis die Völkergruppe der Horden von Garbesch gegen die Völker der Milchstraße aus. Ihr Ziel war es, die Mächtigkeitsballung von ES nach der Beseitigung von deren Hilfsvölkern zu übernehmen.

Geschichte

Ein um 1,4 Mio. v. Chr. erfolgter erster Angriff gegen Hathorjan/Andromeda war von den Erranten zurückgeschlagen worden.

Beim Angriff gegen die Milchstraße standen den Horden von Garbesch die Allianz aus Querionen, Läandern und Cyén gegenüber, geführt von dem Ritter der Tiefe Armadan von Harpoon.

Der Völkerallianz gelang es schließlich, die Horden von Garbesch bis auf wenige Reste der Laboris auf Arpa Chai zu vertreiben.

Auswirkungen

In zahlreichen Legenden und Aufzeichnungen wurde die Erzählung des Großen Galaktischen Krieges überliefert. Ebenso wurden zahlreiche Artefakte der Auseinandersetzung aufgefunden, wie zum Beispiel die Provcon-Faust. (PR 940)

Die Überlieferungen inspirierten unter anderem Projekte wie die Zeitstation der Meister der Insel auf Traversan, mit der die Zeit des Großen Galaktischen Krieges erreicht werden sollte, um dort hochentwickelte Waffensysteme zur Bekämpfung der Schwarze Bestien zu finden.

Auch die ANLAGE wurde zum Schutz weiterer Angriffe programmiert. Sie unterlag im Jahre 3587 dem Irrtum, die Horden wären wieder eingefallen, als die Weltraumbeben eintraten. Dies führte zur Erschaffung der Orbiter. (PR 936, PR 937)

Quellen