Guineva Sternenwaag

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Guineva Sternenwaag war eine Pionierin der ATLANC.

PR2820.jpg
Heft: PR 2820
© Pabel-Moewig Verlag KG
PR2821.jpg
Heft: PR 2821
© Pabel-Moewig Verlag KG
PR2821Illu.jpg
Guineva Sternenwaag und Atlan
Heft: PR 2821 – Innenillustration
© Pabel-Moewig Verlag KG

Erscheinungsbild

Sie war eine Transterranerin aus der Gruppe der CyboGen-Transterraner. (PR 2820)

Wie alle Transterraner gehörte sie zu den Nachkommen der ursprünglichen Besatzungsmitglieder der ATLANC. Etwa ab 1881 NGZ (ATLANC-Bordzeit) wurde die DNS vieler in der ATLANC geborenen Kinder künstlich verändert. Dabei wurde auf Genmaterial zurückgegriffen, das vom Atopen Chuv in den Genetischen Tresoren aufbewahrt worden war. Somit trug auch Guineva Sternenwaag das Erbgut verschiedener Völker in sich. (PR 2821)

Darüber hinaus war Guineva Sternenwaags Körper (zumindest ihr Äußeres) durch technische Elemente modifiziert. Ihr gesamter Körper war mit Kunstmetall umhüllt. Das Gesicht wurde durch eine bronzefarbene Maske verdeckt. (PR 2820)

Die teils bronzefarbene, teils an gebürsteten Chromstahl erinnernde Körperhülle bestand aus einer dünnen Folie. Die Maske war formvariabel und konnte beliebige Gesichter nachbilden. Üblicherweise zeigte sie entweder eine ausdruckslose plane Fläche oder ein absolut symmetrisches Gesicht mit hohen Wangenknochen, blauen Augen, einer scharf geschnittenen Nase, vollen Lippen und spitzem Kinn. Vermutlich handelte es sich um eine Projektion ihres echten Gesichts. (PR 2821)

Sie war zwei Fingerbreiten größer als Atlan, hatte eine üppige Oberweite, eine schlanke Taille und lange Beine. Sie bewegte sich mit femininer Eleganz. (PR 2821)

Sie benutzte einen Antigravgleiter, der den Inklusorien der Tolocesten nachempfunden war. Er umschloss Guineva Sternenwaag wie eine aus leichtem Gestänge und verschiedenen Instrumenten bestehende Kapsel und wurde Schlitten genannt. (PR 2820)

Ihre glockenhelle Stimme war sirenenhaft erotisch. (PR 2821)

Charakterisierung

Sternenwaag war der Inbegriff eines Pioniers. Sie führte diese Gruppe an und trat als ihre Sprecherin auf. Dabei verhielt sie sich meist distanziert und wortkarg. Nicht wenige Personen hielten sie für arrogant und hochnäsig. Für die nicht in den Synkavernen lebenden Besatzungsmitglieder der ATLANC waren die Pioniere ein Rätsel. Vor allem für die Jugendlichen waren die Pioniere, allen voran Sternenwaag, trotzdem oder gerade deshalb ein begeisterndes Faszinosum. (PR 2820)

Geschichte

Im 23. Jahrhundert NGZ (ATLANC-Bordzeit) verließen die Pioniere die Synkavernen fast nie. Als ihre Sprecherin musste Guineva Sternenwaag sich manchmal zeigen, doch dies geschah nur selten. Zudem nahm sie in der Regel nicht leibhaftig am »normalen« Bordleben teil. Zu Besprechungen und ähnlichen Gelegenheiten schickte sie einen holografischen Avatar. (PR 2820)

Als im Jahre 2269 NGZ (ATLANC-Bordzeit) drei Geniferenschüler von Unbekannten entführt wurden, erklärte sich Sternenwaag bereit, Atlan, Oona Fahrenhayd und Avan Tacrol bei der Suche zu helfen. Sie führte Atlan und dessen Begleiter durch die Synkavernen und in den Unsteten Turm. Dort kämpfte sie gegen ihren von einer Splittergruppe der Pioniere erschaffenen Klon Morgaine Sternenwaag, der schließlich von Avan Tacrol getötet wurde. Guineva Sternenwaag hatte von der Existenz der Splittergruppe und ihres Klons bis dahin nichts gewusst. Anschließend nahm Sternenwaag die Identität des Klons an, um die Verschwörung der Splittergruppe zu zerschlagen und deren Genfabriken zu schließen. Danach trat zunächst Ruhe an Bord ein. (PR 2821)

Im Jahre 2271 NGZ (ATLANC-Bordzeit) kam es erneut zu schweren Unruhen in der ATLANC, die von einer radikalen Splittergruppe der Pioniere ausgingen. Wie ihre Vorgänger verfolgte auch diese Splittergruppe das Ziel, für immer in den Synkavernen zu bleiben. Sie strebten eine Abschottung der Introversen Gefilde an und nahmen die Vernichtung der ATLANC in Kauf. Um ihnen entgegenzutreten, forderte Guineva Sternenwaag Lua Virtanen an, die sich zu diesem Zeitpunkt auf Andrabasch aufhielt. Sie meinte, Virtanen sei mehr als jeder Pionier ein Kind der ATLANC und könne ihr helfen. Sie reicherte eine Haarsträhne Virtanens mit tt-Progenitoren an und nahm die Hilfe des Tolocesten Vor der Atomwacht in Anspruch, um mit Virtanen in die Synkavernen zu gelangen. (PR 2830)


Quellen

PR 2820, PR 2821, PR 2830